Update Übersicht

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Updates unserer Programme, die wir für Sie bereitstellen.

Update 14229

Änderungen vom 29.07.-12.09.2022 (v14150 -> v14229)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Im Detailbereich von GuV und Bilanz wird ein versetztes Geschäftsjahr bei den Jahreswerten nun auch korrekt angezeigt.
+ Nach einer Top-Down Eingabe (normaler Modus) wird nach dem Verteilen und vor der Komplettrechnung gefragt, ob man diese durchführen möchte.
Der Standardwert steht auf "Nein".
+ Bei den Umlagen hat die Unternehmensstrukturauswahl jetzt einen wechselnden Hintergrund zur besseren Unterscheidung der Unternehmensstrukturen.
Die Auswahl kann jetzt per Splitter schmaler gemacht werden.
+ Der Versuch den Namen der Unternehmensstruktur zu ermitteln, wenn deren ID =-1 ist, schlägt nicht mehr fehl.
Jetzt wird sowohl für die Unternehmensstruktur als auch die GuV-Zeilen ein "Standardtext" zurückgegeben.
Der Eintrag in der der Aktivitätsverfolgung des SWOT Browsers kann somit problemlos erfolgen. (Ticket #20220622107253)
+ Beim Import von Konten/Kostenstellen als GuV-Zeilen bzw. Unternehmensstrukturen in den Einstellungen wird die Buchungskreisliste jetzt nach deren Bezeichnung sortiert.
+ Beim Erzeugen der "Datei mit den SSRS-Daten, die an den Dienst übertragen wird, ist der Dateiname jetzt auch "zufällig".
Damit geht man Problemen beim Überschreiben aus dem Weg, wenn deine "alte" Datei nicht gelöscht werden konnte.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen::
+ Die Rubriken des Kontenrahmens können beliebig großer Zahlen enthalten z.B. 1 - 10000000000.
+ Bei der Importvorschau in der Importregel wird der aktuellen Buchungskreis korrekt berücksichtigt.
+ Es erfolgt keine implizite Speicherung der Ansicht (mit Filter), wenn nur Spaltenänderungen erfolgen.

Neuerungen:
+ Analog zur Kontenzuordnung kann die Kostenstellenzuordnungen für mehrere Jahre und Buchungskreise gleichzeitig erfolgen.
+ Die der Anwendung von Konten- und Kostenstellenrahmen (auch für nur selektierten Konten und Kostenstellen) kann einbe mehrfache Selektion von Jahren jetzt auch erfolgen.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:

+ Es erfolgten mehrere Optimierungen bezüglich des Schließens des Darlehensmoduls.

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Investitionen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität
+ keine Änderungen

12. SWOT ETL

Wichtige Korrekturen:
+ Das Speichern des Zeit-Format (bei Verwendung einer ODBC-Verbindung oder einer Verbindung mit dem eigenen Mandanten) ist jetzt problemlos möglich.
+ Beim Öffnen und Schließen des Baums wird nur das erste Level geschlossen.
Dies dann jeweils bei Verbindung, Extrakts und Transforms.

Neuerungen:

+ Es ist nun möglich bei den Pfaden die Variablen zu benutzen, die man in ETL Projekt angelegt hat.
Dies reduziert die Anzahl der ETL-Projekte.
+ Es gibt keine Begrenzung bezüglich der Länge von Spalten in Extrakts mehr.
Das Anlegen des Extrakts kann auch mit mehr als 250 Zeichen erfolgen.
Dies ist besonders bei Dateien mit fester Länge interessant.
+ Bei der Zuordnung von Transform bei den Ladenaktivitäten werden die nichtexistierenden Spalten kenntlich gemacht.
Und zwar bei allen Typen der Ladeaktivitäten (Fakten, Dimensionen, Personal etc.).

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur der Anzeige für Cube-Ansichten im Analysemodus.
+ Die Speicher-Merkern (Memory-Flags) für die 32-Bit-Version wurden angepaßt, um ein Problem beim Beenden zu beheben. (Ticket#20220906107670, #20220822107561, #20220909107693)
+ Die Datenanzeige für Benutzer mit begrenzten Rechten auf einzelnen Dimensions-Elementen (nach Cube-Performance-Update und Umschlüsseln von GUID auf Integer) wurde korrigiert.
+ Das Ausblenden eines Feldes aktiviert sofort den „Speichern“-Button für die Ansicht.
Bisher musste man ein beliebiges Feld bewegen oder dessen Größe ändern, um das „Speichern“ einer Ansicht zu aktivieren.
+ Es erfolgte eine Korrektur beim manuellen Löschen von einzelnen Dimensionselementen (nach Cube-Performance-Update und Umschlüsseln von GUID auf Integer).

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte Abfangen von Leerzeichen (als erstes oder letztes Zeichen) in neuen und bereits gespeicherten Passwörtern und Benutzernamen für die SQL Server-Verbindungen.
+ Es erfolgte eine Anpassung für die Import-Option “bei gleicher Mandantennummer ein neues Szenario anlegen“.
Es wird ein Szenario (1:1 mit bestehenden Benutzerrechten) angelegt und nicht wie vorher nur für den aktuellen Benutzer, der das neue Szenario durch Import erzeugt.

Neuerungen:
+ Der bcp-Parameter -V110 (für die Abwärtskompatibilität) wurde für Mandanten-Import und Common-Update deaktiviert, damit es zukünftig bei einer Erhöhung der minimalen SQL-Version-Kompatibilität (für swotx-Dateien)
auf -V130 (SQL 2016) bzw. -V140 (SQL 2017) zu keinen Komplikationen beim Import aus unterschiedlichen Formaten (V110, V130, V140) kommt.
+ Es gibt eine neue Funktion „Cube-Archive ins neue Format konvertieren“ unter Reparaturfunktionen (nach Cube-Verdichtungen im alten Format).
Ebenso wurde 1-Klick-Wartung wurde mit Konvertieren von Cube-Archiven ins neue Format erweitert.
+ Es erfolgt eine Prüfung auf Eindeutigkeit vom Windows-Benutzernamen im Benutzerprofil beim Editieren & Speichern. (Ticket #20220701107289

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal
+ keine Änderungen

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Dokumentation
• Es erfolgten Updates für die Handbücher von SWOT Controlling und Cube.
+ Kontenrahmen
• Alle Kontenrahmen wurde bezüglich der fehlenden Markierung der Personenkonten (nur Kreditorenkonten) als "Kreditor" überarbeitet.

Neuerungen:
+ Zinssätze und Wechselkursen
• Es erfolgte eine Aktualisierung von Zinssätzen und Wechselkursen per 05.09.2022.
+ Branchen
• Es erfolgte eine Update der Branche "SWOT Bauträgerkalkulation DIN 276".
• Es gab eine Update aller Branchen der Wechselkursen für die Währungen per 28.06.2022.
• Die Branche "SWOT EigV Eigenbetriebsverordnung" wurde aktualisiert. Die Alternativbezeichnungen für Power BI wurden eingebaut und ins Update übernommen.
+ Dokumentation
• Der Installationshinweise wurde um Windows Server 2022 erweitert.

Update 14149

Änderungen vom 13.05.-28.07.2022 (v13992 -> v14149)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Der Quartalsauswertung liefert jetzt wieder identische Ergebnisse im Berichtsgenerator und im Reporting Services Bericht. (Ticket #20220322106495)
+ Der Banksensor im Ist hat jetzt nur noch Daten bis zum Monatsabschluss. (Ticket #20220510106775)

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen::
+ Das Einlesen erfolgt jetzt schneller für den Fall, daß in der Datenvorschau eine 5-stellige Zahl als Datum (Datum aus MS Excel als Zahl) zu sehen ist.
+ Es erfolgte eine Korrektur der Anzeige von Kostenstellen. Diese ist nicht mehr leer, falls Belege in Fremdwährung vorhanden sind.
+ Die Berechnung des Saldos in Belegen erfolgt ohne Rundung auf 2 Nachkommastellen.

Neuerungen:
+ Es besteh die Möglichkeit der Auswahl von mehreren Buchungskreisen bei der Übernahme der Zuordnung in zukünftige Jahre.
+ Jedes Konto / jede Kontenrubrik hat jetzt auch die Eigenschaft "Zahlungsziel" im Kontenrahmen.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:

+ Im Darlehenscheck werden die Werte jetzt schneller geladen. Die ist besonders bemerkbar bei mehreren Darlehen und Jahren.

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Investitionen

Wichtige Korrekturen:
+ Die Zuschreibungen werden nicht mehr mit Datum 01.01. gespeichert. (Ticket #20220401106556)

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität
+ keine Änderungen

12. SWOT ETL

Wichtige Korrekturen:
+ Beim Speichern von Extrakts wird nicht mehr auf ersten Eintrag gesprungen.
Es erfolgt keine Änderung der Cursor-Position nach dem Speichern. Besonders bei größeren Skripts ist es hilfreich. (Tickets #20220531106885, #20220407106591)
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Speichern von Extrakts bei Verwendung von "Eigene Verbindung".
Die Länge der Spalten in der Datenbank wird richtig berechnet.

Neuerungen:

+ Verbindungen, Extrakts und Transforms können als Verzeichnisstrukturen angelegt werden ("Verzeichnis anlegen").

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolge eine Anpassung für die automatische Gruppierung nach "Zeit" im Analyse-Modus bei der Integration mit PowerBI.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte ein Update des Designs der Programmoberfläche inkl. korrekter Dialog-Anzeige beim Speichern von Systeminformation in PDF.
+ Die Zuordnungen in SWOT Personal (Qualifikation + Einsatz) werden beim Anlegen eines neuen Mandanten aus der Mandanten-Vorlage bereinigt.

Neuerungen:
+ Es gibt die neue Option zur Übernahme der „GuV-Anhängigkeiten“ beim Anlegen eines neuen Mandanten aus einer Mandanten-Vorlage.
+ Es erfolgte eine Anpassung beim Speichern von Benutzern. Da das Feld „Name“ nicht leer bleiben darf (es wird ebenso wie der Eintrag für „Windows-Benutzer“ bei den SSRS-Berichten benutzt), wird beim Speichern ein leerer „Name“ automatisch mit „Benutzernamen“ befüllt.

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Ein Doppelklick auf einen leeren Platz in den Mitarbeiter-Details (neben vorhandenen Kostenstellenzuordnungen oder wenn noch keine Kostenstellenzuordnung existiert) wird jetzt korrekt verarbeitet. (Ticket #20220721107386)
+ Es wurde eine Korrektur für das Laden von Ansichten beim Programmstart mit Szenarien (falls Mandantennummer über max. Standard-Integer-Grenze liegt) vorgenommen. (Ticket #20220517106808)
+ Das Laden von Ansichten wurde überarbeitet. (Ticket #20220517106808)
+ Beim Setzten der oberen Zeitgrenze über die monatlich eingestellte Zeitleiste für ein letztes noch nicht komplett befülltes Geschäftsjahr mit Monatsversatz wurde eine Korrektur vorgenommen.
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Anzeigen von Mitarbeiter-Listen nach dem Kopieren/Löschen von Geschäftsjahren sowie nach einer Zeitleiste-Anpassung.
Das Problem konnte auftreten, wenn in SWOT Personal mehr Jahre als in SWOT Controlling angelegt waren. (Ticket #20220419106635)

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Kontenrahmen
• Es erfolgte eine Korrektur alle Kontenrahmen.
Alle Personenkonten haben jetzt die Eigenschaft "Debitor" oder "Kreditor". (Ticket #20220620107238)

Neuerungen:
+ Sonstiges
• Die Power Bi Vorlage für Kunden wurde ins Setup mit aufgenommen.

Update 13991

Änderungen vom 18.02.-13.04.2022 (v13709 -> v13991)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Dashboard Datengrundlage: Das Löschen aller Berichte aus der Liste der Berichte wird jetzt korrekt gespeichert.
+ Der Facebook-Link im Menüband wurde überarbeitet.

Neuerungen:
+ Das Kopieren von Umlagen erlaubt jetzt die Auswahl mehrerer Jahre und Datenarten.
ACHTUNG: Die Sortierung nach dem Kopieren ist noch nicht an die neuen Möglichkeiten angepasst worden und muss ggf. händisch über den Button "Sortieren" durchgeführt werden.
Die Funktion wird nur aktiv sein, wenn die Unternehmensstruktur in allen Jahren synchron ist (Einstellungen / Optionen Aktueller Mandant / Berechnungslogik / "Synchrone Unternehmensstruktur ab GJ".
+ Beim Start, Mandantenwechsel und Aufbau der Mandantenliste im Cockpit erfolgt eine Prüfung von Version und Integrität der Mandantendatenbanken.
+ Bei der Top-Down Eingabe gibt es jetzt eine Sicherheitsabfrage, um versehentliche Eingaben zu verhindern.
+ In den Einstellungen für die Unternehmensstruktur kann die Eingabe der "Bezeichnung (alternativ)" ist jetzt auch direkt in der Übersicht erfolgen.
+ Das Anlegen einer einzelnen neuen Unternehmensstruktur öffnet jetzt nicht mehr auch automatisch das Detailfenster.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Neuerungen:
+ Das Kopieren von Belegen am Hauptbildschirm erfolgt jetzt unter Berücksichtigung der Kontonummer und Kostenstellennummern.
Die Belege werden nur dann kopiert, wenn im Ziel-Jahr das entsprechende Konto / die Kostenstellen (als Nummer) existiert und die gleiche Zuordnung hat.
Sollten Belege nicht kopiert werden, dann findet man im Browser-Log den Grund dafür (z.B. fehlendes Konto, andere Zuordnung etc.)
Hinweis: Sollte man von Ist nach Plan kopieren, dann werden die Belege zwar erstellt, aber das Einrechnen erfolgt nicht für alle Zeilen, z.B. Abhängigkeiten werden ausgeschlossen.
+ Die Periode und die Bezeichnung der Schnittstelle werden auf unterschiedliche Panels gezeigt.
Somit hat man den Überblick, welche Periode und welche Schnittstelle eingelesen wird.
Dabei wird aber der Prozess nicht länger dauern. (Ticket #20210910105394)

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen
+ keine Änderungen

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Investitionen

Neuerungen:
+ Der Detailplan "Anlagevermögen" wurde in "Investitionen" umbenannt.

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Die Sortierung im Filter für die Spalten erfolgt nicht nach Alphabet, sondern nach Reihenfolge der GuV oder Bilanz. (Ticket #20211206105974)

11. Offene Posten / Liquidität

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue Liquidität-Ansicht Liquidität: 405 25 Monate ab Stichtag.
Nach dem es eine Erweiterung der Bezeichnungslogik gab (Monat 13-25).
+ Beim Einlesen von Offene Posten werden eindeutige Rechnungsnummer vergeben, falls beim Einlesen keine vorhanden ist.

12. SWOT ETL

Neuerungen:
+ Bei der Zuordnungen von Ladeaktivitäten erfolgt die Zuordnung von Einheiten zu Transforms jetzt wie beim Einlesen von Dimensionen.

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgen keine Berechnungen der Werte mehr bei der mehrfachen Selektion von Cube-Regeln.
+ Es erfolgten Stabilitätskorrekturen bei In-Place-Eingabe- (Ticket #20220323106505, Ticket #20220317106474, Ticket #20220315106456).
Die In-Place-Eingabe wird nur mit Enter bestätigt. Beim Wegklicken ohne Enter bleibt der Wert unverändert.
+ In-Place-Eingaben per Enter oder auch per Escape sind ruhiger geworden (ohne nervigen Windows-Sound „BeepOnEnter“)

15. SWOT Browser

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue ABfrage zum automatischen Entsperren, falls ein Benutzer das Datenbank-Update sperrt (sei es in SWOT Controlling, Management Studio oder sonst wo).
• Die Antwort „Ja“ führt zum Entsperren und zur Aktualisierung der Datenbank.
• Die Antwort „Nein“ führt zum Beenden vom SWOT Browser.
+ Es gibt ein neues Lizenz-Format .ss22 (Verschlüsselung mit modernen Ciphers und Hash-Algorithmen für besseren Softwareschutz).
Die Änderung trifft nicht nur den SWOT Browser, sondern auch den Lizenz-Editor, sowie alle SWOT Module, die über eine EXE gestartet werden wie Controlling, Cube, Personal, ETL).
Alte, bereits geladene Lizenzen bleiben weiterhin gültig und werden bei common-Update ins neue konvertiert.
Beim Laden und Freischalten wird allerdings nur das neue ss22-Format erkannt.

16. SWOT Berichtsassistent

Neuerungen:
+ Der SWOT Berichtsassistent wurde für eine große Anzahl von Unternehmensstrukturen optimiert.

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Nach der Änderung einer Kostenstellen-Zuordnung in den Mitarbeiter-Details wird das Blättern zwischen den Mitarbeiter nicht mehr blockiert.
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Laden von Eintritt-/Austrittsdatum beim Blättern zwischen den Mitarbeiter.
+ Alle neuen Ansichten werden mandantenbezogen gespeichert.
Alte, noch nicht umgespeicherte Ansichten (ohne Mandantenbezug) stehen weiterhin in allen Mandanten zur Auswahl.
+ Es erfolgten kein Runden von Formel-Werten bei der Berechnung entsprechend der Anzahl von Lohnarten-Nachkommastellen.
Die Nachkommastellen wirken somit nur auf die Anzeige, und nicht auf die Werte.
+ Es wurde eine Korrektur für Personalnummern mit Sonderzeichen wie etwa „2022-01“ beim Anzeigen von Mitarbeiter-Details durchgeführt.
+ Die Eingabe per Enter-Taste von Mitarbeiter-Details / Vorlagen ist etwas ruhiger geworden (ohne Windows-Sound „BeepOnEnter“).

Neuerungen:
+ Alle neuen Ansichten werden mandantenbezogen gespeichert.
Alte, noch nicht umgespeicherte Ansichten (ohne Mandantenbezug) stehen weiterhin zur Auswahl in allen Mandanten.
+ Die letzte Fenstergröße und Position des Mitarbeiter-Details-Fenster wird für den nächsten Aufruf gemerkt.
+ Die maximale Anzahl von Nachkommastellen für Arbeitsstunden pro Woche / pro Tag (in einer Vorlage) wurde von 2 auf 6 erhöht.
+ Es gibt eine neue Einstellung in den Kostenstellen-Zuordnungen: es kann die Anzahl der Nachkommastellen definiert werden.
Diese Einstellung wirkt auch für die Mitarbeiterübersicht.

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Branchen:
• Die Branche Industrie & Handel, KHBV Krankenhausbuchführungsverordnung & EÜR Einnahmenüberschussrechnung wurde überarbeitet.

Neuerungen:
+ Branchen:
• Die Alternativen Bezeichnungen für Power BI wurden für die Branchen EÜR und KHBV erstellt.

+ Dokumentation
• Windows 11 wurde im Installationshinweis als unterstütztes Betriebssystem aufgenommen.

Update 13831

Änderungen vom 21.12.2021-17.02.2022 (v13709 -> v13831)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Der Filter auf "Projekte" im Anlagevermögen wurde korrigiert, so dass auch wieder Projekte mit einbezogen werden, die in der aktueller Sitzung angelegt wurden. (Ticket #20220208106258)
+ Vor einer Komplettrechnung wird nun geprüft, ob alle Kontokorrente angelegt wurden. Bisher passierte es erst beim Start des Kontokorrent-Moduls. (Ticket #20220202106227)
+ Ein Drag&Drop-Problem in den Einstellungen der GuV, wenn "Gruppierungen" benutzt werden, wurde behoben. (Ticket #20220217106317)
+ Beim "Daten kopieren" wurde das Erkennen, ob Quelle und Ziel identisch sind, optimiert (Falsch-Positiv-Fehler).

Neuerungen:
+ Die Einstellungen für numerische oder alpha-numerische Konten und Kostenstellen wurde aus der Geschäftsjahres-Verwaltung entfernt.
Diese Einstellung ist vor längerer Zeit eine Eigenschaft des Buchungskreises geworden. (Ticket #20220210106283)
+ Die Funktionalität zum Kopieren von Rückstellungen & Abgrenzungen wurde eingebaut.
+ Interne Verrechnungen:
• Es gibt jetzt die Möglichkeit die Interne Verrechnungen zu kopieren.
• Die Einschränkung, dass man auf einem Knoten (Abgeber/Empfänger) nur eine "Interne Verrechnungen" haben kann, gibt es nicht mehr.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Beim Start von "Belege bearbeiten" fehlt im Reiter "Kostenstellen" nicht mehr die Zeitleiste.
+ Das Verschieben von Konten und Kostenstellen in einen anderen Buchungskreis wurde korrigiert.

Neuerungen:
+ Es gibt eine Variable ###Vorperiode_mm### für die Abfragen.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur des Konsistenzchecks.
Beim Öffnen und Schließen des Formulars werden alle Darlehen korrekt geprüft.
Fehlerhafte Zuordnungen werden entfernt.

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen


6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Die Sortierung im Filter für die Spalten erfolgt nicht nach Alphabet, sondern nach Reihenfolge der GuV oder Bilanz. (Ticket #20211206105974)

11. Offene Posten / Liquidität
+ keine Änderungen

12. SWOT ETL

Neuerungen:
+ Die Löschaktivität werden genauer angezeigt, so dass man erkennen kann aus welchem Wertebereich die Daten gelöscht werden.
+ Im ETL Job gibt es mehrere neue Menüpunkte für die Elemente des Jobs: Markierung, Eigenschaften setzen.
+ Es gibt die Möglichkeit der mehrfache Selektion bei der Auswahl der Extracts und Transforms.
+ Bei Text-Datenquellen in "Verbindungen" lassen sich das Verzeichnis oder die Datei gleichzeitig ändern.

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Die Änderung des Geschäftsjahres in den Regeleigenschaft führt nicht mehr zur sofortigen Leerung der Felder Konto/Kostenstellen.
Die Zuordnung wird, falls möglich (anhand Kontonummer), beibehalten.

Neuerungen:
+ Das vertikale Scrollen mit Mausrad in PivotGrid ist jetzt möglich.
+ Die Einstellung zum Ausblenden der Drill-Down-Details wird beim Beenden des Programms gespeichert.
Bisher waren Drill-Down-Details immer bei Programmstart sichtbar.
+ Die bisherigen Buttons „Ansicht-Grafik“ (auf „Ansicht“-Tab) und „Details-Grafik“ (unter Drill-Down-Details) wurden in eine „Diagramm“-Gruppe mit neuen Eigenschaften überarbeitet:
• neue Button-Gruppe „Diagramm“ zwischen “Bausteine“ und “Tools“
• neuer Button „Datenquelle... alle Ansicht-Daten / nur selektierte Daten“ (wird mit der Ansicht gespeichert)
• neuer Button „Datenreihen... aus Spalten/ aus Zeilen“ zum Wechseln der Datenreihen (wird mit der Ansicht gespeichert)
• neuer Button „Position... rechts, links, oben, unten“ zum Speichern der Diagramm-Position (wird mit der Ansicht gespeichert)
• der große „Zeitraum“-Button wurde verkleinert und verschoben (neben Top-Down-Planung)
• die Anzeige mehrerer Messwerte aus der aktuellen Ansicht im Diagramm. Bisher war nur der 1. Messwert von links auswertbar.
• Gesamt-Zeilen und -spalten können automatisch zwecks besserer Vergleichbarkeit aus der Auswertung ausgeschlossen werden.
• es erfolgte eine Korrektur für die Ansichten mit transponierten Messwerten
• Hot-Tracking (Markierung bei Maus-Bewegung über die Diagramm-Werte)
• der überflüssige Button „Benutzerdefinierte Chart“ wurde ausgeblendet
+ Es gibt eine neue Version mit Hot-Track (farbliche Verfolgung von Mauszeiger in Zellen und Zeilen bei Tabellen und Strukturen).
Dadurch wirkt das Programm mehr interaktiv, weniger starr, um auch besser zu erkennen, dass nichts „hängt“.

15. SWOT Browser
+ keine Änderungen

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Das Blättern zwischen den Mitarbeitern wurde überarbeitet, so dass kein "Flackern"-Effekt entsteht
+ Mit einer Korrektur nach einer Änderung mit Speichern verschwindet das Details-Fenster nicht mehr.
+ Durch einer Korrektur nach der Änderung ohne Speichern (wenn weitergeblättert wird) werden alle Änderungen am aktuellen Mitarbeiter automatisch gespeichert, ohne das man auf „Speichern“ drücken zu müssen.
+ Es wurde Korrektur der Hinweise ("Hints") und der Tab-Reihenfolge-Korrektur für die Vorlagen, Tarifgruppen und Krankenlassen durchgeführt.
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Laden von Jahren nach dem Kopieren.

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue Version mit Hot-Track (farbliche Verfolgung von Mauszeiger in Tabellen bei der Mitarbeiter-Übersicht, Mitarbeiter-Details, Kostenstellen-Zuordnung, Lohnarten, Kostenarten-Zuordnung, Vorlagen, Tarifgruppen, Krankenkassen, Qualifikation, Einsatz).
Dadurch wirkt das Programm mehr interaktiv, weniger starr, um auch besser zu erkennen, dass nichts „hängt“.
+ Es gibt eine neue Option „nach dem Kopieren das Fenster NICHT schließen (für weitere Kopie-Aktionen)“ zum Kopieren mehrerer Jahre nacheinander ohne das der Kopie-Dialog sich jedes Mal schließt.
+ Es erfolgt ein Abfangen vom versehentlichem Löschen der Jahre durch falsche Kopier-Einstellungen (Optionen, die keinen Sinn ergeben, wie z.B. Versetzten um 0 Jahre und „Jahre unverändert lassen“, wenn Quelle- und Ziel-Wertebereiche identisch sind, sind nicht mehr wählbar)

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Schnittstellen:
• Es erfolgte ein Update der Schnittstelle "SWOT Offene Posten aus Salden der Personenkonten per Stichtag" und eine Erweiterung von "SWOT Offene Posten aus Salden der Personenkonten per Monatsabschluss Vorschau".
• Es erfolgte eine Anpassung der Schnittstelle "DATEV Unternehmen online Susa (xlsx) MVKZ" auf aktuellen DATEV-Programmstand.

+ Branchen:
• Der Aufbau der Zeilen für die Steuerberechnungen wurde angepasst (für Industrie & Handel).
Alle Zeilen in der Rubrik "14. Steuern vom Einkommen und vom Ertrag" wurde angepasst.

Neuerungen:
+ Branchen:
• Die Branchen I+H und WoWi sind jetzt in den Alternativen Felder mit den Alternativbezeichnungen für SWOT PBI ausgestattet worden.
• Für die Branchen I+H wurden die Steuerberechnungen überarbeitet.
• Die Branchen I+H und WoWi wurden überarbeitet: alle Berichte DATEV- (ausser BWA), DRS- und IFRS-Berichte wurden gelöscht.

+ Schnittstellen:
• Die Stotax GDPdU-Schnittstellen wurden komplett überarbeitet und erweitert.

+ Sonstiges:
• Es gibt neue SSRS-Tabellen in der Common-Datenbank (SSRS_Kommentare, SSRS_Parameter).
Alle bisher gespeicherte Benutzereinstellungen in diesen beiden Tabellen gehen verloren.

Update 13708

Änderungen vom 28.10.-20.12.2021 (v13530 -> v13708)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Die Probleme, wenn ein Filter in der Unternehmensstruktur des Hauptbildschirms aktiv ist, wurden behoben. (Ticket #20210910105396)
+ Die Komplettrechnungs-Zeitraum-Auswahl wurde überarbeitet. (Ticket #20211018105687)
+ Folgende Ansichten wurden angepasst:
• 232 Plan +3 -2 Jahre
• 233 Plan +3 -3 Jahre
• 250 Plan +5 -5 Jahre
• 251 Plan +5 -1 Jahre Übersicht
• 251 Plan +5 -1 Jahre
• 255 Plan +5 -5 Jahre
• 290 Plan (Abhängigkeiten)
• 290 Plan (Steuerplanung)
• 290 Plan (Zahltage + Fortschreibung)
• 290 Plan +5 -5 Jahre
• 291 Plan +5 -1 Jahre Übersicht
• 299 Plan (Steuerplanung)
• 299 Plan (Zahltage + Fortschreibung)
• 400 Vorschau - Monate
+ Folgende Ansichten wurden gelöscht:
• 000 GuV-Bilanz-Verknüpfungen
• 110 Übersicht (bebuchte Zeilen)
• 120 Übersicht vU
• 180 GuV-Bilanz-Verknüpfungen
• 210 Plan - (Abhängigkeiten)
• 220 Plan - Monate vU
• 230 Plan +3 -2 Jahre
• 240 Plan +4 -2 Jahre
• 250 Plan +5 -5 Jahre
• 251 Plan +5 -1 Jahre Übersicht
• 290 Plan (Steuerplanung)
• 320 Ist - Monate vU
• 400 Vorschau - Monate vU
• 800 ---- BRANCHEN ----
• 800 Bauträgerkalkulation DIN 276
• 800 MVZ
• 800 Sozialeinrichtungen PfBV
• 900 ---- STATISTIK ----
• 900 Abhängige Planung
• 900 Statistik
+ Das Laden von Kostenstellen mit Zuordnung erfolgt jetzt aus dem in den Einstellungen gewähltem Jahr.
+ Im Hauptbildschirm wechseln im Übersicht- und Detailpanel die Überschriften den Text, wenn die Ansicht gedreht werden.

Neuerungen:
+ Im Hauptbildschirm der GuV kann jetzt auch die Spalte mit der Zeilenlayout-IDs angezeigt werden
+ Es gibt jetzt die Möglichkeit die Interne Verrechnungen zu kopieren.
+ Die Beschränkung das man auf einem Knoten (Abgeber/Empfänger) nur eine Interne Verrechnung haben kann, gibt es nicht mehr.
+ Im Cockpit wird jetzt der Standard-Eintrag (SWOT Homepage) angelegt, wenn sonst kein Eintrag existiert.
+ Die Bookmarks im Cockpit lassen sich jetzt via Drag & Drop sortieren.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Das Löschen von Belegen in einem Buchungskreis über mehrere Jahre wurde korrigiert. (Ticket #20211116105829)
+ Falls das Geschäftsjahr versetzt ist, dann wird es auch im Formular "Kontenrahmen anwenden" korrekt angezeigt.
+ Beim Start von "Belege bearbeiten" fehlt im Reiter "Kostenstellen" nicht mehr die Zeitleiste. (Ticket #20211117105855)
+ Es erfolgte eine Anpassung der unteren Grenzen bei Werten beim Einlesen: 0.005 (statt bisherigen 0.01).
Problem war: man konnte die Zahl 0.009 nicht einlesen, weil keine 0- Werte erlauben waren.
Die Regel war: alles unter 0.01 wäre 0.
+ Ein Warten-Formular, welches ein Problem verursacht, wurde gelöscht.
+ Das Sichern von Kontenrahmen funktioniert wieder problemlos. (Ticket #20211021105717)

Neuerungen:
+ Die Variable ###Vorperiode_mm### kann nun in Abfragen verwendet werden.
+ Die Einstellungen unter Verwaltung / Einstellungen können nun importiert und exportiert werden.
Die Standardeinstellungen können über "Standardeinstellungen holen jederzeit wiederherstellt werden.
+ Es gibt die Möglichkeit zwischen den Buchungskreisen die Konteneinstellungen zu übernehmen.
Bis jetzt war es nur möglich zwischen den Jahren INNERHALB eines Buchungskreises.
+ Die Zuordnung der Wert eines Kontos auf eine feste Kostenstellen ist jetzt am Konto selbst und im Kontenrahmen einstellbar.
Dies kann auch per mehrfacher Selektion in den Kostenstellen erfolgen.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Im Konsistenzcheck erfolgte eine Korrektur bezüglich der Zeitleiste und der Oberfläche.
+ Die Berechnung der Annuität wurde angepaßt.

5. Berichtsgenerator

Wichtige Korrekturen:
+ Berichte aus Berichtsmappen lassen sich wieder problemlos mit jeglicher Auswahl der Berichtsspalten nach MS Excel und PDF exportieren. (Ticket #20211206105978, Ticket #20211115105820)

Neuerungen:
+ Es gibt ein neues/zusätzliches Verzeichnis für die Crystal-Vorlagen.
Hier (Reporting\ReportgeneratorXI) liegen alle Vorlagen im Format CrystalXI.
Die Vorlagen für Crystal Reports 8.5 und XI dürfen NICHT vermischt werden.

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Löschen einer Benutzer-Währung.
+ Die Einstellungen zur Durchschnittsberechnung sind auch wieder in neuen Mandanten zu finden. (Ticket #20210310104224)

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue Version mit Hot-Track (farbliche Verfolgung von Mauszeiger in Zellen und Zeilen bei Tabellen und Strukturen).
Dadurch wirkt das Programm mehr interaktiv, weniger starr, um auch besser zu erkennen, dass nichts „hängt“

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität
+ keine Änderungen

12. SWOT ETL

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgten diverse Anpassungen bezüglich der Länge der Köpfe, dem Auslesen der Spaltennamen, "_" ist als Symbol nun erlaubt, etc..
+ Das Problem der fehlerhaften Darstellung beim Wechsel der Verbindungen zwischen OLEDB und MS Excel wurde behoben. (Ticket #20210930105567)

Neuerungen:
+ Im ETL Job gibt es mehrere neue Menüpunkte für die Elemente des Jobs: Markierung, Eigenschaften setzen.
+ Es gibt die Möglichkeit der mehrfachen Selektion bei der Auswahl der Extracts und Transforms.
+ Bei Text-Datenquellen in "Verbindungen" lassen sich das Verzeichnis oder die Datei gleichzeitig ändern.

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Absicherung gegen Gleitkommadivision durch Null. (Ticket #20211214106020)
+ Zuordnung Cube zu SWOT Co:
• Beim Kopieren der Regeln über das Kontextmenü werden jetzt zu den Konten und Kostenstellen auch die Kontenbezeichnungen bzw. Kostenstellenbezeichnungen angezeigt.
• Die Selektion von Regeln, wenn das Jahr geändert wurde, wurde korrigiert.

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue Version mit Hot-Track (farbliche Verfolgung von Mauszeiger in Zellen und Zeilen bei Tabellen und Strukturen).
Dadurch wirkt das Programm mehr interaktiv, weniger starr, um auch besser zu erkennen, dass nichts „hängt“.
+ Es erfolgte die Integration mit Power BI via universeller SQL-Prozedur mit „Ansicht-Name“ als Parameter anstelle einer Ansicht-SQL-Abfrage.
Der Aufruf über die Prozedur hat folgende Vorteile:
+ keine nachträgliche Anpassung von SQL-Abfragen in Power BI (falls die Cube Ansicht sich später verändert hat)
+ beim Wechsel zwischen den Mandanten / Szenarien (mit identischen Ansichten) braucht man keine Anpassungen in Power BI (Ticket #20210907105382)
+ benutzerspezifische Rechte werden separat gespeichert und werden beim Power BI Datenabruf optional per Parameter „Benutzer“ berücksichtigt
+ es reicht aus die Cube-Ansicht zu öffnen (ohne diese umspeichern zu müssen), um die Ansicht-Definition für den Power BI Datenabruf zu aktualisieren.
Dies ist auch dann notwendig, wenn ein Benutzer die Ansicht z.B. von admin freigegen bekommen hat und solche Ansicht selbst nicht verändern darf.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Fehlerhafte / unvollständige / vaterlose Unternehmensstrukturen werden bei der Benutzerrechtevergabe für SWOT Controlling ignoriert / abgefangen. (Ticket #20211118105866)
+ Es erfolgte ein Stabilitätsupdate um die Fehlermeldungen bei inkonsistenten Mandanten zu vermeiden. (Ticket #20211025105737)

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue Version mit Hot-Track (farbliche Verfolgung von Mauszeiger in Zellen und Zeilen bei Tabellen und Strukturen).
Dadurch wirkt das Programm mehr interaktiv, weniger starr, um auch besser zu erkennen, dass nichts „hängt“.
+ Es gibt einen neuen Button mit dem Link zum SWOT-Newsletter.
+ Es gibt eine neue Funktion zum Kopieren der Benutzerrechte zwischen den Mandanten unter „Erweiterte Funktionen\Stamm- und Bewegungsdaten kopieren“.
Diese soll primär die Benutzer-Zuordnung für neue Mandanten / Szenarien / Importe bei mehreren SWOT Benutzern / Rollen erleichtern, aber auch nachträgliche Verteilung von gleichen Benutzerrechten auf mehrere Szenarien.

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Absicherung gegen inkonsistente Daten (Mitarbeiter ohne gültige ID) beim Ausführen von „Aktion“. (Ticket #20211216106030)
+ Ebenso erfolgte eine Absicherung gegen Inkonsistenz bei Kostenstellen-Zuordnungen (Jahres- und Monats-Kostenstellenzuordnung wurden mit alter und neuer Personal-Version gleichzeitig gespeichert).
+ Das Ansichten-Laden wurde korrigiert („TG manuell“, „KK manuell“ werden für „alte“ Personal-Ansichten automatisch bereinigt und nicht mehr angezeigt).
+ Das automatische Anwenden von Vorlagen für das kopierte / neu angelegte Jahr wurde implementiert.

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Branchen:
• Die Branche 20000000 SWOT Industrie & Handel wurde überarbeitet:
Im Bericht "1000 Monatsreporting" wurde ein Fehler in den Kennzahlen korrigiert.
Alle Berichte und Kennzahlen für DATEV- (außer BWA), DRS- und IFRS-Berichte wurden gelöscht.
• Die Alternativbezeichnungen für SWOT PBI würde die Branche 20000000 SWOT Industrie & Handel eingefügt.
• Die Kennzahlen "CF200 Sachanlagenverkäufe" und "CF220 Investitionen" wurden angepaßt.
Statt {AH Geleistete Anzahlungen auf Sachanlagen} wird jetzt mit {AH Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau gesamt} gerechnet.
• Die Einstellungen unter Schnittstellenmanager / Verwaltung / Einstellungen wurden für alle Branchen überarbeitet.

+ Kontenrahmen:
• Der Kontenrahmen für die Branche SWOT EigV Eigenbetriebsverordnung wurde überarbeitet.

Neuerungen:
+ Alternativbezeichnungen
• Die Alternativbezeichnungen für SWOT Power BI wurden für die Branchen 20000000 SWOT Industrie & Handel & 20001000 SWOT Wohnungswirtschaft eingefügt.

Update 13529

Änderungen vom 07.10.-27.10.2021 (v13445 -> v13529)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Die Bezeichnung der Zusatzfelder werden im Hauptbildschirm mit den richtigen Bezeichnungen angezeigt.
Der Link für "Belege einblenden" öffnet sich nun korrekt als Weblink. (Ticket #20210817105210)
+ Beim Kopieren von Daten aus Plan nach Vorschau werden die Zahlungsschemata wieder korrekt mitkopiert. (Ticket #20211008105618)

Neuerungen:
+ In der Bilanz sind für die Jahreswerte in den Details neue Ansichten eingefügt worden. (Ticket #20210929105566)
+ Es gibt eine neue Funktion "Saisonschlüssel" in der GuV (Kontextmenü).
Die Jahreswerte der gewählten Knoten können neu auf die Monate verteilt werden.
Dabei kann die Verteilung gleichzeitig auf Plan/Vorschau und beliebige Geschäftsjahre angewendet werden.
Im Dialog funktionieren auch Shift+Enter, Tab und Summierung.
Es gibt Funktionen zum Speichern, Laden, Löschen und Umbenennen (Klick aufs Zahnrad-Symbol).
Der Dialog ist nicht nur über das Kontextmenü, sondern auch über die Gesamtzeilen im Monats- und Jahreswerte-Bereich aufrufbar.
Dazu in der jeweiligen Zelle des Jahreswertes einfach Shift+Enter drücken.
Die aktuelle Verteilung des Jahreswertes wird dabei als Schlüssel vorausgefüllt.
Beim Speichern eines Saisonschlüssels wird jetzt der Name der aktuellen GuV-Zeile als Name des Saisonschlüssels vorgeschlagen.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Das Sichern von Konten- und Kostenstellerahmen erfolgt ohne Überprüfung von Schreibrechten (Windows ab 10).
+ Das Verschwinden von Kostenstellenrahmen beim Jahreswechsel soll nun durch eine Anpassung vermieden werden. (Ticket #20211018105684)
+ Das Anwenden des Kontenrahmens für selektierte Konten funktioniert wieder.

Neuerungen:
+ Die Kostenstellennummern (für Sach- und Personenkonten) sind auch als Spalte zum Anzeigen auswählbar bei den Kontenansichten.
+ Die Saldierung kann jetzt für alle Konten (auch Sachkonten) erfolgen. Die ist auch als Spalte einblendbar in den Ansichten.
+ Auch Sachkonten dürfen eine Kostenstelle bekommen für die Saldierung bekommen.
+ Es gibt eine neue Spalte (Konto + Bezeichnung) in den Kostenstellen-Ansichten.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen
+ keine Änderungen

5. Berichtsgenerator

Wichtige Korrekturen:
+ Das beim Anzeigen eines Berichts, wenn der Berichtsgenerators zum 2. Mal geöffnet wird, wurde behoben. (Ticket #20211015105663)
+ Für Drill-Down wird die aktuelle Ansicht beim Beenden wieder in der Registry gespeichert und beim Aufruf erneut geladen.
+ Der erste Aufruf des Drill-Down-Berichtes nach einer Erstinstallation von SWOT Controlling funktioniert wieder problemlos.

Neuerungen:
+ Für den Drill-Down-Bericht wurde die Standard-Ansicht geändert und 2 zusätzliche Spalten eingeblendet.

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse

Wichtige Korrekturen:
+ Aktualisierte Währungswerte werden wieder korrekt gespeichert. (Ticket #20210813105200)

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität
+ keine Änderungen

12. SWOT ETL
+ keine Änderungen

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Das Problem beim Kodieren des Datums wurde behoben. (Ticket #20211012105638)
+ Es erfolgte eine Absicherung der Ansicht-ID beim Speichern von Ansichten. (Ticket #20211005105596)
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Anzeigen von Wechselkursen im SWOT Cube nach Mandantenwechsel / nach neuer Anmeldung.

Neuerungen:
+ Es gibt ein neues Feld „Mengeneinheit“ zum Gruppieren von Einheiten unterschiedlicher Art (Stück, t, L, Std. etc.), welches in der Cube-Ansicht wählbar ist.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es gab ein Stabilitätsupdate für das Weglassen des Gesamtunternehmens bei der Benutzerrechtevergabe. (Ticket #20211013105643)
+ Der Hinweis-Text für das „Stamm- und Bewegungsdaten kopieren“ auf einem Rechner ohne SQL Server / ohne Tablediff.exe wurde überarbeitet.
+ Es erfolgte eine Korrektur für nicht konsistente Mandanten und zum Abfangen von Problemen. (Ticket #20210929105565)

16. SWOT Berichtsassistent

Wichtige Korrekturen:
+ Es werden wieder Tabellenblätter angelegt, wenn nicht ausreichend Tabellenblätter vorhanden sind. (Ticket #20211011105630).


17. SWOT Personal
+ keine Änderungen

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Neuerungen:

+ Schnittstellen:
• Es gibt einen neue Schnittstelle: SWOT Anfangsbestände in Originalwährung aus Vorjahr

+ Branchen:
• Alle Branchen wurde überarbeitet: Umbau Anlagevermögen in der Aktiva, Eigenkapital der Passiva, Abschreibungen in der GuV)

+ Kontenrahmen:
• Alle Kontenrahmen wurde auf die Erweiterungen von GuV und Bilanz angepaßt.

Update 13444

Änderungen vom 03.06.2021-06.10.2021- (v12986 -> v13444)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Der Wechsel der Unternehmensstruktur in der Bilanz (Untereinander) funktioniert wieder korrekt.
+ In der gedrehten GuV-Ansicht („Zeilen/Struktur“) sind die Benutzerrechte berichtigt worden, so das mit Leserechten keine Planeingaben erfolgen können. (Ticket #20210923105501)
+ In den Einstellungen der Mehrwertsteuersätze wird die Bezeichnung der Monate in den Spaltenköpfen wieder korrekt angezeigt. (Ticket #20210921105477)
+ Die Branchenvorlage "Leerer Mandant" zeigt im Hauptbildschirm korrekterweise keine GuV-Zeilen mehr an. (Ticket #20210914105414)
+ Es gab ein Problem beim Öffnen der Liquidität, wenn das Datum nach dem 31.12.2030 lag.
Die Spaltengrenzen (von/bis Datum) wurde nicht korrekt ermittelt.
Die Daten werden jetzt besser (dynamischer) ermittelt. (Ticket #20210920105464)
+ Ein CleanUp löscht jetzt keine Abhängigkeiten auf Nicht-Eingabezeilen mehr, wenn die Unternehmensstruktur die Eigenschaft "... mit reduzierten Planungsarten" hat.
+ Das Sperren/Entsperren von Zellen in der Detaileingabe (GuV/Bilanz - Monatswerte/Jahreswerte) funktioniert wieder fehlerfrei. (Ticket #20210913105403)
+ Es erfolgte eine Korrektur der CleanUp Prozedur beim Bereitstellen von SSRS Daten. UKV-Daten werden nicht mehr gelöscht.
+ Die Funktion "DPIAwareness" wird wieder deaktiviert, damit der aktuelle Berichtsgenerator die Auflösung nicht zerstört.
+ Beim Beenden wird der Berichtsgenerator jetzt etwas anders freigegeben, um Fehlermeldungen zu vermeiden.
+ Ein Problem beim Kopieren von Rückstellungen/Abgrenzungen wurde behoben. (Ticket #20210713105011)
+ Die Cockpitzahlen (Ist) werden jetzt korrekt geholt, auch wenn es keinen Vorschau-Monatsabschluß gibt.
+ Lange Kostenstellennamen werden beim Import in die Unternehmensstruktur einzeilig darstellt. (Ticket #20210621104855)
+ Belege einrechnen (im Kontextmenü der GuV) funktioniert wieder wie erwartet.

Neuerungen:
+ Es gibt neuen Spalte im Reiter "Jahreswerte" der GuV-Details: Abweichung Prozent Vorschau (Jahr+0) / Plan (Jahr+0)
+ Es gibt neue GuV-Detail-Ansichten.
+ Neue Spalten für die GuV-Jahreswerte wurden eingebaut:
• Plan Prozent Jahr+1
• Vorschau Jahr+0
+ Bei "Daten kopieren" können jetzt mehrere Zieljahre ausgewählt werden.
+ Es gibt eine neue Funktion "Belege kopieren" im GuV-Kontextmenü, um beliebige Belege entsprechend der aktuellen Auswahl (Unternehmensstruktur/GuV-Zeilen) zwischen beliebigen Jahren und Datenarten zu kopieren.
+ Die Bilanzdetail wurden um Jahreswerte erweitert.
Es gibt jetzt in der Bilanz, wie auch in der GuV, unter dem Tab "Werte" die Tabs Jahreswerte, Monatswerte und Tageswerte.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Einlesen der Anfangsbestände aus den Endbeständen des Vorjahres.
+ In den Eigenschaften des Kontos steht in der Auswahlbox der Kostenstelle für die Saldierung jetzt Nummer UND Bezeichnung.
+ Die Kostenstellenbelege werden nicht mehr in Fibu-Belege umgewandelt, falls die Kostenstelle für die Saldierung für die Personenkonten nicht für diese auch im Kontenrahmen hinterlegt ist.
+ Bei der Übernahme von Konten-Zuordnungen in das Folgejahr und in das Vorjahr bleibt der Kontenrahmen erhalten.
+ Beim Monatswerte synchronisieren stellt sich die Menüleiste nicht mehr um. (Ticket #20210922105486)
+ Es erfolgten Korrekturen beim Kontenrahmen erstellen und bei der Übernahme der Zuordnung von Konten.
+ Beim Erstellen von Konten und Kostenstellen aus Zeilen und Strukturen werden die IDs von Zeilen/Strukturen zu Nummern von Konten/Kostenstellen, wenn die Nummern noch nicht vergeben sind.
+ Es werden keine zusätzlichen Logs mehr während des Einlesens geschrieben.
+ Das Einlesen der OPs wurde beschleunigt.
+ Die Log-Anzahl der OP wird korrigiert.
+ Das Stichtagsdatum der OP wird im Log angezeigt.
+ Bei der mehrfachen Selektion von Konten funktioniert die Zuordnung zur Unternehmensstruktur auch dann, wenn Personenkonten mitselektiert wurden. Dabei werden diese aber trotzdem nicht zugeordnet.
+ Das Problem "der Standardkontenrahmen konnte nicht geladen werden" wurde durch eine Bereinigung von Nummernkreisen gelöst.
+ Das Einlesen wurde beschleunigt. Die Prüfung auf numerische oder alpha-numerisch Konten (gegen den Kontenrahmen) erfolgt nur noch einmal zu Beginn und nicht für jeden Beleg.
+ Beim Einlesen per Batchdatei funktioniert die Komplettrechnung richtig. (Ticket #20210521104715)
+ In Kostenstellen werden die Ansichten wieder korrekt geladen. (Ticket #20210712104994)
+ Das Anwenden der Zuordnung von Konten auf andere Jahre funktioniert gleich und nicht nach dem ersten Ändern des Jahres (z.B. über Zeitleiste)
+ Die MS Excel-Exportfunktion für Belege ist jetzt sofort sichtbar (bisher war Standard-Reiter "Kontendetails" und nicht "Belege").
+ Der eventuell fehlende Eintrag bei Buchungskreisen (Markierung numerisch/alphanumerisch) wird bei Bedarf hinzugefügt.

Neuerungen:
+ Für "Kontenzuordnung übernehmen (erweitert)" wurde bei der Auswahl der Jahre die Option (alle Jahre markieren / alle Markierungen entfernen) hinzugefügt.
+ Beim Einlesen per Batch-Datei wird während des Einlesens der "Löschen"-Prozess protokolliert.
+ Die Personenkonten (Kontoeigenschaft Debitoren oder Kreditoren) haben die neue Eigenschaft "KSt", mit welcher alle Kostenstellenbelege auf eine neue Kostenstelle geändert werden.
Dies erfolgt beim Ändern der Eigenschaft und auch bei jedem zukünftigen Einlesen von Daten.
Mit dieser Funktion lassen sich Belege auf einer Kostenstellen zusammenführen und saldieren.
+ Neben Anzahl der Belege in Fibu und Kostenstellen wird nun auch die Anzahl der OPs je Buchungskreis in der "Debitorenanalyse" angezeigt.

3. Kontokorrent

Wichtige Korrekturen:

+ Nach dem Kopieren der Kontokorrente von Plan in die Vorschau werden nach der Berechnung beim Verlassen die Werte auch für die Ist-Monate wieder korrekt angezeigt. (Ticket #20210819105256)

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Nach der Änderung in den Details eines Darlehens werden die Werte im Hauptbildschirm wieder korrekt aktualisiert.

Neuerungen:
+ Die Icons auf wurden auf transparente Icons umgestellt.

5. Berichtsgenerator

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur beim MS Excel-Export von Drill-Down-Berichten.
Es werden wieder korrekte Gruppierungen erzeugt.
+ Die Anzeige "NAN" für Werte, die bei Division durch 0 entstand, wird jetzt wie vorher korrekt zu "0" und so nicht mehr angezeigt.
+ Version Crystal 8 & XI: Der Wechsel von Einstellungen wird jetzt auch hier wieder korrekt erkannt.
+ Das Ändern der Auswahl der Unternehmensstruktur für Berichte funktioniert wieder problemlos. (Ticket #20210811105170)
+ Es wurden weitere alte Delphi6- Komponenten ersetzt und das Layout optimiert.
+ Die Farb-Einstellung wurde korrigiert.
+ Der Hauptbildschirm wurde überarbeitet.

Neuerungen:
+ Beim Berichtsmappen-Export (MS Excel und PDF) können die Dateinamen mit dem Exportdatum erweitert werden.
Bei den Berichtsmappen kann der Exportpfad und/oder der Exportdateiname jetzt Platzhalter für Datum und Uhrzeit enthalten.
Folgendes wird aktuell unterstützt:
• ###yyyy### Jahr (4stellig)
• ###mm### Monat (2stellig)
• ###dd### Tag
• ###hh### Stunde
• ###nn### Minute
• ###ss### Sekunde
• ###zzz### Hundertstelsekunde (3stellig)
(Ticket #20210921105478)
+ Der Export von Berichtsmappen nach MS Excel funktioniert wieder problemlos.
Alle Farben werden wieder korrekt exportiert.
Existiert ein Exportpfad nicht und/oder kann nicht angelegt werden, wird der entsprechende Export übersprungen.
(Ticket #20210915105421 & #20210916105428)
+ Es wird zukünftig folgende Version von Crystal eingesetzt: XI (Version 11.5 R2 SP6)
Dafür gibt es eine neue Option in den Einstellungen (Optionen -> Reporting), um die zu benutzende Crystal Version umzustellen.
Man kann jetzt zwischen Crystal 8.5 (alte Version) und Crystal XI (Version 11.5 R2 SP6) wählen.
Vor der Benutzung der neuen Version muß unbedingt die neue "Crystal XI Runtime" Version installiert werden.
Diese wird noch ins Setup integriert.
Crystal 8.5 und Crystal XI funktionieren ohne Probleme parallel nebeneinander.

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Der Wechsel der Unternehmensstruktur in der Liquidität klappt wieder problemlos. (Ticket #20210923105508)
+ Es wird jetzt in der Ansicht "Ist-Vorschau" berücksichtigt, wenn der Monat vor dem Stichtag nicht abgeschlossen ist.
Bisher wurde angenommen das das immer der Fall ist.

12. SWOT ETL

Neuerungen:
+ Beim Anlegen von Transforms und Extracts werden noch zusätzlich die Anzahl der Zeilen angezeigt (und das Log geschrieben).
+ Im Extrakt, gibt es nun die Möglichkeit, die Länge der Spalten manuell einzugeben (per Default 250 Zeichen) oder aus den ersten 10.000 automatisch auslesen.

13. SWOT Job Editor

Wichtige Korrekturen:
+ Das Laden von Batch-Dateien wurde bezüglich Berechnen / Einrechnen geändert / korrigiert.

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Die Anmeldung im SWOT Cube wurde überarbeitet (Bereinigung der Benutzerliste (keine leere Benutzernamen). Ebenso gibt es keinen Windows-Sound mehr bei Anmeldung durch die Auswahl von Enter.
+ Die restlichen Icons im Ribbon wurden ausgetauscht.
+ Es erfolgt eine automatische Anpassung der Fenstergröße bei Währungen, wenn der Aufruf nicht über das Ribbon-Menü oben, sondern im Customizing-Bereich links erfolgt.
+ Ein neues Cube-Performance-Update bringt ca. 30% Performance-Verbesserung bei Programmstart / Ansicht-Laden.
+ Es erfolgte eine Speicherplatzoptimierung für Mandanten-Datenbanken (etwa 30% kleinere Faktentabelle).
VOR DEM UPDATE empfiehlt sich alle bisherige Cube-Archive auszupacken.
Bitte mit der Funktion „Daten“ / „Archiv entpacken“ überprüfen, ob alte Archive vorhanden sind, sonst werden alte Archive mit neuer Cube-Version nicht mehr kompatibel und können erst später konvertiert werden.
VOR DEM UPDATE bitte unbedingt Mandanten exportieren.
Um die Performance zu verbessern und die Datenbank-Größe zu reduzieren, muss dann der Mandant (nach dem Update auf Version 7093) NOCHMALS exportiert und importiert werden.
Erst dann wird die Verbesserung bemerkbar.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Die Funktion „Stamm- und Bewegungsdaten kopieren“ wurde überarbeitet:
• Korrektur beim Speichern von Kopieregel (keine leere Regel mehr, alte Regel ohne Namen werden als „KopieregelNr“ angezeigt, korrekte Aktualisierung bei Änderung einer vorhandenen Kopieregel)
• Korrektur bei Kopieregel-Auswahl (Ticket #20210930105570)
• Doppelklick beim Kopieren wird abgefangen
• Auswahlboxen und Icons u. A. fürs Kopieren ohne tablediff wurden aktualisiert
+ Die Mandant-Rolle-Zuordnung wurde überarbeitet (erst Auswahl des Mandanten, dann Auswahl der Rolle). (Ticket #20210927105534)
+ Die Anmeldung im SWOT Browser wurde überarbeitet (Bereinigung der Benutzerliste (keine leere Benutzernamen). Ebenso gibt es keinen Windows-Sound mehr bei Anmeldung durch die Auswahl von Enter.
+ Die User-Einstellungen User werden beim Ändern des Datenzugriffes über die Tastatur (ohne dabei Enter zu drucken) korrekt gespeichert. (Ticket #20210914105411)
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Speichern von Änderungen für alle Jahre.

16. SWOT Berichtsassistent

Neuerungen:
+ In MS Excel unter "Funktionen" und der Kategorie "Berichsassistent.SWOTBA" wurden benutzerdefiniert Funktionen hinzugefügt.
• hole_UStrukturID(MandantenID; JahrID; UStrukturNr)
• hole_Notiz(Zelle; Info)
Zelle ... ist eine ExcelZelle, die eine SWOT Ba Notiz enthält
Info ... ist die Info, die man aus der Notiz auslesen will
Dabei ist eine der folgenden Angaben möglich:
"MandantenID", "BerichtsID", "ZeilenID", "UStrukturID" oder "JahrID"
• hole_BerichtsID(MandantenID;BerichtsNr)
• hole_BerichtsName(MandantenID;BerichtsID)
• hole_BerichtsZeilenID(MandantenID;BerichtsID;BerichtsZeilenNr)
• hole_BerichtsZeilenName(MandantenID;BerichtsZeilenID)
• hole_UStrukturName(MandantenID;JahrID;UStrukturID;Variante)


17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Die Anmeldung wurde überarbeitet (Bereinigung der Benutzerliste (keine leere Benutzernamen). Ebenso gibt es keinen Windows-Sound mehr bei Anmeldung durch die Auswahl von Enter.
+ Es erfolge eine Absicherung gegen inkonsistente Mitarbeiter-Daten beim Kopieren der Datenebene von Plan und Vorschau. (Ticket #20210723105074)
+ Es erfolgt eine Vorabprüfung von Stammdaten (Ein- und Austritt) vor dem Kopieren / Neuanlegen von Jahren, eine entsprechende Meldung und ein Log-Eintrag.
Bisher wurde das Jahr kopiert und gleich bereinigt.
Wenn aber sämtliche Mitarbeiter in den Stammdaten ein Austrittsdatum noch vor dem Ziel-Jahr haben, dann sah es so aus, als ob das Jahr nicht kopiert wurde (denn beim Bereinigen fliegen dann alle Mitarbeiter aus dem Ziel-Jahr raus).
Die gleiche Prüfung erfolgt beim Rückwärts-Kopieren für den Mitarbeiter-Firmeneintritt.


18. SWOT Dienst

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur der CleanUp Prozedur beim Bereitstellen von SSRS Daten. UKV-Daten werden nicht mehr gelöscht.

19. SWOT Online-Update

Neuerungen:
+ Das Update kopiert das Installationsmedium von "Crystal XI" in den Programmordner von SWOT Controlling 7 und dort in den Pfad "Sonstiges\Crystal XI".

20. SWOT Installer / SWOT Setup

Neuerungen:
+ Das Setup wurde um die Installation von "Crystal XI" erweitert.
+ Das Update kopiert das Installationsmedium von von "Crystal XI" in den Programmordner von SWOT Controlling 7 und dort in den Pfad "Sonstiges\Crystal XI".

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Schnittstellen
• Es erfolgte ein Update alle HS Finanzwesen Schnittstellen.
Die Datenquellen wurden überarbeitet.
Das Datumsformat für das Belegdatum für alle Schnittstellen angepaßt.

+ Ansichten:
• Die Ansicht "291 Plan +5 -1 Jahre Übersicht" für "Bilanz Detail" wurden überarbeitet.
• Die Ansichten wurden aktualisiert.

+ Kontenrahmen
• Es erfolgten Korrekturen der Kontenrahmen "20000000 SWOT Industrie + Handel SKR 04 8stellig" und "20008000 SWOT EigV Eigenbetriebsverordnung SKR 04 8stellig".

+ Sonstiges
• Es erfolgte eine Aktualisierung von Zinsen und Wechselkursen per 01.09.2021.
• Eine neue Version des Handbuches von SWOT Controlling 7 steht zur Verfügung.

Neuerungen:
+ Branchen
• Die Darstellung der Erlöse und Aufwendungen "verbundenen Unternehmen" wurde geändert und neue Summen wurden dafür eingefügt.

+ Kontenrahmen
• Es gibt jetzt neue zusätzliche Kontenrahmen mit Personenkonten statt Sachkonten.

+ Ansichten:
• Die Ansichten "100 Plan 5J", "110 Plan 5J Bestände" für "Bilanz Detail" wurden hinzugefügt.
• Die Ansicht "230 Plan-Bewegungsbilanz 11 Jahre (Bestand)" für "Bilanz" wurde hinzugefügt.

Update 12985

Änderungen vom 22.04.2021-02.06.2021- (v12864 -> v12985)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Es erfolgte eine Optimierung der Sortierung von Abhängigkeiten. (Ticket #20210427104570)
+ Die Abhängigkeiten bei den Aggregationen werden wieder korrekt gespeichert.

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue Funktion im Kontextmenü der GuV im Hauptbildschirm:
Belege einrechnen -> Plan. Vorschau, alle
Es werden "nur" die Belege für die selektierten Eingabezeilen und die selektierte Unternehmensstruktur (und deren Kinder) eingerechnet.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Ein eventuell fehlender Einträge in der Verwaltung der Buchungskreise (Auswahl numerisch oder alphanumerisch) wird bei Bedarf hinzugefügt.
+ Fehlende Konten oder Kostenstellen werden beim Kopieren möglichst mit der gleichen internen ID angelegt.
+ Beim Einlesen der Anfangsbestände aus den Endbeständen des Vorjahres werden fehlende Konten (nur Bilanzkonten) angelegt.
Und wenn möglich mit der gleichen ID.
+ Das Löschen der mehrfach selektierten Ansichten wurde korrigiert.
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Anlegen eines Buchungskreises.

Neuerungen:
+ Die Kontenzuordnungen und die Kontenrahmen können auf mehrere Jahre und Buchungskreise anwendet werden.
+ Konten und Kostenstellen können aus anderen Jahren und Buchungskreisen übernehmen werden.
+ Die Einstellungen alphanumerisch / numerisch kann jetzt je Buchungskreis eingestellt werden.

3. Kontokorrent

Wichtige Korrekturen:

+ Bis auf weiteres gibt es keinen direkten Aufruf von "Belege bearbeiten". (Ticket #20210421104531)

4. Darlehen
+ keine Änderungen

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität
+ keine Änderungen

12. SWOT ETL
+ keine Änderungen

13. SWOT Job Editor

Neuerungen:
+ Die neue Aufgabe "alle Benutzer entsperren" wurde hinzugefügt.

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte ein Stabilitätsupdate für Mandanten mit vielen Dimensionselementen.
Damit werden auch Tausende Elemente in einer Dimension beim Programmstart / Drill-Down-Anzeige korrekt geladen (ohne Timeout-Problem).
Der Standard-Timeout für dynamischen Dimension-Abfragen wurde erhöht.
+ Der Standard-Timeout fürs Ausführen von SQL-Abfragen wurde von 10 auf 30 Min. erhöht (Ansicht-Abfragen, Customizing sowie Verdichtung-Abfragen), um Abbruche bei einem langsamen SQL Server bzw. bei verzögerter Netzverbindung mit SQL Server zu vermeiden. (Ticket #20210427104572)

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Anpassung der Funktion zum Entsperren von Benutzer.
Beim Selektieren aller Benutzer werden jetzt tatsächlich sämtliche Sperren aller Benutzer entfernt und nicht nur Sperren anderer Benutzer für die Mandanten, für die aktuell angemeldeter Benutzer einen Zugang hat.
Für die „admin“-Anmeldung ist es irrelevant, da diese alle Rechte hat.
Ein Benutzer mit eingeschränkter Mandantenzuordnung, aber mit Vollzugriff auf die Benutzerverwaltung konnte vorher allerdings alle Benutzer nicht wirksam entsperren.

16. SWOT Berichtsassistent

Wichtige Korrekturen:
+ Die Auswahl "UKV" liefert beim Bericht holen wieder die korrekten Zahlen.

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgt eine Vorab-Prüfung der Stammdaten (Ein- und Austritt) vor dem Kopieren / neu Anlegen von Jahren (inkl. entsprechende Meldung und einem Log-Eintrag).
Bisher wurde das Jahr kopiert und gleich bereinigt.
Wenn aber sämtliche Mitarbeiter in den Stammdaten ein Austrittsdatum noch vor dem Ziel-Jahr haben, dann sah es so aus, als ob das Jahr nicht kopiert wurde (denn beim Bereinigen fliegen dann alle Mitarbeiter aus dem Ziel-Jahr raus).
Die gleiche Prüfung erfolgt beim Kopieren in Vorjahre für das Mitarbeiter-Firmeneintritt.
+ Es erfolgten diverse Anpassungen bei den Vorlagen u.A. in Tab-Reihenfolge (von oben nach unten und von links nach rechts) und dem Tab-Fokussieren von Zellen für die Feier- und Urlaubstage.
+ Ungültigen (nicht numerischen) Eingaben bei Feier- und Urlaubstagen, z.B. Minus ohne Zahl, werden abgefangen.
+ Das Speichern von neuen Lohnarten ohne Berechnungsreihenfolge (bisher wurde die Berechnungsreihenfolge nur bei vorhandenen Lohnarten automatisch gesetzt, dabei wurden aber neu angelegte Lohnarten nicht gespeichert) wurde korrigiert.
+ Es erfolgte eine weitere Absicherung gegen unvollständige Zuordnungen nach dem Einlesen von Personal-Stammdaten via ETL. (Ticket #20210430104608)
+ Es erfolgten diverse Anpassungen bei Vorlagen, u.A. weniger Flackern bei Eingabe von Kopfinformationen (Arbeitsleistung, Sozialversicherung etc.).
+ Ab sofort erfolgt nun die sofortige Umrechnung von Arbeitsstunden nach Eingabe von Arbeitsstunden pro Tag (bisher: erst nach Schließen und erneutem Öffnen der Vorlage)
+ Es gab eine Korrektur beim Speichern von Vorlagen für Geschäftsjahre mit Monatsversatz.
+ Das Aktualisieren aller Jahre wird beim Speichern nun ausgespart, denn die Vorlagen werden beim Speichern nicht mehr automatisch angewendet (um zu verhindern, dass die vorher manuell eingetragene Zahlen verschwinden).
+ Es erfolgt jetzt eine Autokorrektur von Standard-Lohnarten mit dem Berechnung-Typ „Vorlage“ falls diese von Benutzer manipuliert wurden.
+ Die Vorlagen wurden umformatiert:
• Urlaubstage pro Jahr (Zelle mit einem Wert) wurden überführt in Urlaubstage pro Monat (Zeile mit 12 Werten).
• Die Eingabe-Zeilen (Feiertage + Urlaubstage) sind jetzt dadurch hervorgehoben, das Nicht-Eingabe-Zeilen einen grauen Hintergrund bekommen haben.
• Es erfolgt ein Abfangen von ungültigen Eingaben bei Feier- und Urlaubstagen (max. 31 Tage pro Monat).
• Bei der Eingabe von "Enter" wird die nächste Zelle fokussiert.
• Generell ist „Stand“ in „Gültigkeit“ umbenannt worden.
+ Beim Jahr-Kopieren werden jetzt Kostenstellenzuordnungen im Ziel-Jahr für die zu kopierenden Mitarbeiter bereinigt (andere Mitarbeiter z.B. aus einem anderen Wertebereich im Ziel-Jahr bleiben dabei unversehrt). (Ticket #20210324104338)


18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Schnittstellen
• Die Schnittstelle "BRZ Kost (ODBC) Belege" wurde korrigiert. (Ticket #20210526104737)
• Die Schnittstellen "syska SQL REWE Kost (ODBC) Oracle MVKZ" & "syska SQL REWE SuSa (ODBC) Oracle MVKZ" wurden durch hinzufügen der Beschreibung "MVKZ" umbenannt.
• Die beiden Schnittstellen "syska SQL REWE Kost Abschreibungen (ODBC) Belege" & "syska SQL REWE SuSa Abschreibungen (ODBC) Belege" wurden auf den aktuellen Stand der Tabellen in syska angepaßt.

Neuerungen:
+ Kontenrahmen
• Es gibt einen neuen Kontenrahmen: 20000000 SWOT Industrie + Handel - Hotels und Gaststätten SKR 03 6stellig.

Update 12863

Änderungen vom 18.02.2021-21.04.2021- (v12282 -> v12863)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Änderungen an der Aggregation werden wieder korrekt gespeichert.
+ Die Sichtbarkeit von Unternehmensstrukturen in GuV trotz begrenzter Zugriffsrechte wurde überarbeitet. (Ticket #20210412104449)
+ Der Aufruf der Umlageberichte per Doppelklick im Navigator (Bereich Reporting) wurde korrigiert. (Ticket #20210412104446)
+ Nach dem Ändern eines Zahlungschemata im Hauptbildschirm GuV / Kontextmenü wird jetzt wieder die Werte korrekt aktualisiert. (Ticket #20201022103263)
+ Das Kopieren von Daten kann gerade bei sehr umfangreichen Mandanten recht lange dauern.
Das Kopieren wurde selbst optimiert und beschleunigt.
Darüber hinaus gibt es jetzt auch einen Fortschrittsdialog. (Ticket #20201211103668)
+ Die Tabelle mit den Regeln für das Schreiben über Jahresgrenzen und ob das Auflösen von Beständen in der Bilanz erlaubt, ist wurde nicht immer aktualisiert.
Nach dem Verändern des Monatsabschlusses und nach dem Ändern der Berechnungslogik (Optionen) fehlte das Aktualisieren. (Ticket #20210119103859)
+ In der Umsatzsteuer wurde die Eingabe in der Spalte "SVZ" korrigiert. Bei der Ersteingabe wurde der Wert nicht korrekt abgespeichert.
+ Für das "Verteilen" gibt es einen gesonderten Fortschrittsdialog.
+ Im Management-Summary wird der Mandantenname nun immer korrekt angezeigt.
+ In der GuV funktioniert das Kopieren der Daten von Plan nach Vorschau wieder problemlos. (Ticket #20210317104264)
+ Das Problem beim Speichern der Optionen, nachdem die Sprache umgestellt wurde, wurde behoben. (Ticket #20200903102947)
Zusätzlich noch eine Aktualisierung der Statusleiste nach dem Sprachwechsel hinzugefügt.

Neuerungen:
+ TopDown funktioniert jetzt auch bei Mehrjahreseingaben.
+ Es wurden Clean-Up Routinen für Abhängigkeiten und Aggregationen eingebaut. (Ticket #20210325104351)
+ Ein neuer Parameter (Modal ja/nein) wurde für Belege bearbeiten & den Schnittstellenmanager (für die Interfaces.dll-Aufrufe) eingebaut.
+ Die TopDown-Eingabe im aktuellen Geschäftsjahr für Plan und Vorschau in der GuV wurde aktiviert.
+ Die TopDown Eingabe funktioniert wie folgt:
• Eingabemodus: Es wird je "Kind" eine normale Eingabe-Modus-Eingabe ausgeführt.
• Normalmodus: Die Daten werden je Kind abgespeichert und dann wird das Jahr in der entsprechenden Datenart komplett durchgerechnet.
+ Im Kontextmenü der Unternehmensstruktur (Navigator) ist das Löschen von Werten (Eingabezeilen) jetzt im aktuellen und in allen Jahren möglich.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Der Filter in "Belege bearbeiten" wurde auf die vorherige Version zurückgestellt.
+ Die Sortierung (nach dem Zeitpunkt des Einlesens) im Schnittstellenmanager wurde korrigiert.
+ Das Einlesen von csv-Dateien mit "," als Tausendzeichenkennzeichen und "." als Dezimalkennzeichen wurde überarbeitet.
+ In der Importvorschau einer Datenquellen mit der Eigenschaft "Verbindung mit dem aktuellen SWOT-Mandanten erfolge eine Korrektur, falls die Datenquelle eine Prozedur darstellt, die Ergebnisse liefert.

Neuerungen:
+ Es kann jetzt gleichzeitig mehrere Ansichten im-, exportiert und gelöscht werden.
+ Es können jetzt offene Posten mit einem Datum in der Zukunft eingelesen werden.
+ Es gibt eine neue Eigenschaft für die Kostenstellenrahmen (analog zu den Kontenrahmen): numerisch / alpha-numerisch (Import, Export, Anwendung, Verwaltung, Umstellung auf numerisch/alpha-numerisch, Vorschlagsbutton)
+ Die Standardeinstellung in den Einstellungen der Ansichten ist zukünftig „zuletzt verwendete Ansichten“. (Ticket #2019071110000243)
+ Es gibt neue Einstellungen bezüglich des Vorschlagsdatums für die OP: morgen, heute, Abschluß der Vorschau & letztes OP-Datum

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Neuerungen:
+ Bei der Eingabe einer Bestandskorrektur erfolgt eine Warnung, wenn in der Zukunft liegende Sondertilgungen vorhanden sind.
+ Es gibt zusätzliche Spalten im Hauptbildschirm der Darlehen (Quartal- / Monatswerte für die Rate im aktuellen Jahr).
+ Es erfolgte eine Erweiterung von Spalten: Jahresspalten für die Rate für die nächsten 5 Jahre
+ In der Übersicht wird in der Spalte "Zinssatz", wenn kein aktueller Zinssatz vorhanden ist, der erste in der Zukunft liegenden Zinssatz angezeigt.

5. Berichtsgenerator

Wichtige Korrekturen:
+ Der MS Excel-Export (XLS) eines Drill-Down Bericht mit mehr als 65.000 Zeilen wird nicht mehr ausgeführt.
Das alte Excelformat kann mit mehr Zeilen nicht umgehen. (Ticket #20210413104469)
+ In der Berichtsanzeige mit Drill-Down werden Konten & Kostenstellen jetzt korrekt sortiert.
Die alphanumerische oder numerische Einstellung des Geschäftsjahres wird natürlich berücksichtigt.
Ohne Filter funktioniert der Bericht wie bisher. Es werden "nur" Daten der selektierten Unternehmensstrukturen geholt.
Mit Filter werden alle Unterste-Unternehmensstruktur-Kinder der selektierten Unternehmensstrukturen ausgewählt, da die Filter nur so funktionieren.
Der Preis ist, dass in diesem Modus die saldierten Daten auf Unternehmensstruktur-Vätern fehlen (man ist eben "nur" die Summe der Kinder).
+ Im Management-Summary wird der Mandantenname korrekt dargestellt.

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Ein Problem beim Laden von Zahlungsschemata wurde behoben. (Ticket #20210125103900)

9. Alternative Felder

Neuerungen:
+ Bei der Erfassung in verschiedenen Varianten der "Alternative Felder" kann man jetzt Varianten ausblenden.

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Die Zeile "Korrektur" wurde korrigiert.
"Korrektur" ist die Summe der Zahlungen für die gilt:
Zahlungsursache >= Monatsabschluss (1. der Periode nach dem MA)
Zahlungsursache < Stichtag
Zahlungstermin >= Stichtag
Zahlungstermin < Datum (Linke Spaltengrenze)

Neuerungen:
+ Automatische erstellte OPs können jetzt auch über eine Spalte mit entsprechenden Kennzeichen gefiltert werden.

12. SWOT ETL
+ keine Änderungen

13. SWOT Job Editor

Neuerungen:
+ Es erfolgten folgende Erweiterungen:
1. OP Datum von morgen
2. Berechnung zusätzlich Plan, Ist, Vorschau

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Bei der Buchungskreisauswahl werden die entsprechenden Konten und Kostenstellen korrekt ausgefiltert.
+ Der Button "Speichern/Zurücksetzten" reagiert auf die Breite der linken Tabelle.
+ Die Zuordnung von Regeln zu Kostenstellen wurde korrigiert.
+ Bei der Anmeldung ist der Option-Text "aktuelle Anmeldung merken" in "Benutzernamen und Passwort speichern" umbenannt worden, um zu verdeutlichen, dass das Passwort mitgespeichert wird.
+ Es ergaben sich Anpassungen für die Basis-Ansicht.
Im Filterbereich der Basis-Ansicht sind keine Hierarchien mehr zu sehen, denn bei sehr vielen Hierarchien wird Benutzer dadurch überfordert.
Alle Hierarchien sind nach wie vor über „Feldliste“ sortiert auswählbar.
+ Das Verhalten beim Speichern wurde geändert.
Bisher kam beim Verlassen eine Frage, ob Basis-Ansicht gespeichert werden soll, obwohl diese nicht änderbar ist.
+ Es erfolgte eine Verbesserung beim Start per Doppelklick auf einen noch nicht aktuellen Mandanten. (Ticket #2012082810000142)

Neuerungen:
+ Die Übersicht der Benutzerrechte über alle Mandanten wurde mit der Spalte "Rolle erweitert". (Ticket #2015072710000061)
+ Es erfolgten Anpassungen der englischen Übersetzung für das Mandantenmenü, die Benutzeransicht und den Mandantenimport.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Die Einschränkung von Rechten für neue Dim-Elemente (Cube) und neue Unternehmensstrukturen (Co) auf „Lesen“ oder „kein Zugriff“, ohne dabei bestehende Dim-Elemente bzw. Unternehmensstrukturen zu verändern, führte zu keiner Änderung.
Jetzt werden diese „neue Elemente“ separat behandelt und korrekt abgespeichert. (Ticket #20210414104479)
+ Das Speichern/Anzeigen des Zugriffes bei Cube-Dimension „Wertebereich“ wurde verbessert. Die vorher gespeicherten Rechte auf Wertebereichen müssen eventuell nochmals umgespeichert werden.
+ Für bessere eine Übersicht und um Log-Speicherplatz zu sparen, wird bei Änderung des Zugriffes für wirklich alle Unternehmensstrukturen nur 1 Log-Eintrag für „alle Unternehmensstrukturen“ und nicht N-Log-Einträge je Unternehmensstrukturen erzeugt.
+ Bei der Anmeldung ist der Option-Text "aktuelle Anmeldung merken" in "Benutzernamen und Passwort speichern" umbenannt worden, um zu verdeutlichen, dass das Passwort mitgespeichert wird.
+ Es gab eine Erweiterung der Lizenz-Parameter mit Konnektoren für Power BI und Qlik Sense.
+ Leere Benutzernamens bei der Anmeldung werden jetzt abgefangen: falls Benutzername leer ist, ist auch keine Passwortänderung für einen leeren Benutzer möglich.
+ Es erfolgten Anpassungen zum Daten kopieren zwischen den Mandanten.
Wegen Überlauf von 'ACTIVE_TRANSACTION' wird das Kopieren nicht mehr in einer TRANSACTION ausgeführt.
Dazu wird nicht nur maximale Beleg-ID im Ziel-Mandanten, sondern auch minimale Beleg-ID aus dem Quelle-Mandanten berücksichtigt, um die um die Vergrößerung von Beleg-ID einzudämpfen.
• Vorteil: man kann die größeren Datenmengen kopieren.
• Nachteil: beim möglichen Fehler kann die ganze Kopie-Aktion nicht rückgängig gemacht werden (die Daten des Ziel-Mandanten können teils kopiert, teils gelöscht worden sein)

Neuerungen:
+ Es gibt eine neue erweiterte Funktion “Log-Einträge komprimieren“ unter „Leistungsfunktionen“.
Besonderes wirksam ist diese für Mandanten mit häufig ausgeführten ETL-Jobs, denn dadurch reduziert sich die Anzahl von Log-Einträgen um ca. 45% und dementsprechend die Mandantengröße.
Da das Log-Komprimieren sehr zeitaufwändig ist (es kann bis zu 15 Minuten pro Mandanten dauern), ist die Funktion kein Teil der 1-Klick-Wartung.
Die Datenbankgröße reduziert sich erst nach dem erneuten Export/Import des Mandanten (nach dem Komprimieren).
„Mandanten verkleinern “ hilft dann nicht immer, da der SQL Server den reservierten Speicherplatz für Log-Tabelle nicht sofort freigibt.

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Nach der Einführung von monatlicher Kostenstellenzuordnung wurden die Kostenstellen-Zuordnungen beim Anlegen/Kopieren von Jahren nur für Kalenderjahre kopiert.
Jetzt werden auch Geschäftsjahre mit einem Monatsversatz bei der Übernahme von Kostenstellen-Zuordnungen berücksichtigt.
+ Der letzte Monat des letzten Jahres mit einem Monatsversatz kann jetzt korrekt selektiert werden.
Bisher war es möglich nur den vorletzten Monat des letzten Jahres zu selektieren, was auch Selektion vom letzten versetzten Jahr verhinderte.
+ Beim Speichern von Lohnarten wird überprüft, ob die Berechnungsreihenfolge der Lohnarten korrekt ist.
Falls etliche Lohnarten eine Berechnungsreihenfolge = -1 haben, erscheint beim Speichern eine Popup-Frage zum automatischen Ermitteln der Berechnungsreihenfolge.
+ Es erfolgte auch noch eine Absicherung der unvollständigen Zeit-Zuordnungen von Krankenkassen, Tarifgruppen und Vorlagen.
+ Es erfolgte eine Absicherung bei der Anmeldung ohne Mandantenauswahl (wenn dem Benutzer noch kein Mandant zugewiesen wurde oder die Mandantenversion nicht aktuell ist). (Ticket# 20210322104320)
+ Bei der Anmeldung ist der Optionstext "aktuelle Anmeldung merken" in "Benutzernamen und Passwort speichern" umbenannt worden, um zu verdeutlichen, dass das Passwort mitgespeichert wird.
+ Nach dem Löschen / Verändern von Vorlagen, werden diese nicht mehr automatisch angewendet, um zu verhindern, dass die vorher manuell eingetragene Zahlen verschwinden.
Speziell bei Lohnarten, die durch Vorlagen bestimmt sind.
Das Anwenden von Vorlagen ist somit nur über den entsprechenden Menüpunkt unter „Berechnen“ oder direkt bei „Bearbeiten“ von Mitarbeitern möglich.
+ Es erfolgte eine Korrektur zum Anwenden von Tarifgruppen, Krankenkassen-Beitragssätzen beim Berechnen nach Änderungen der Tarifgruppenzuordnung, Krankenkassen-Beitragssätzen außerhalb von Personal (z.B. nach dem Einlesen von Tarifgruppen via ETL).
+ Ein Problem (Null-Wert-Absicherung) beim Öffnen eines Mitarbeiters wurde behoben. (Ticket #20210305104185)
+ Es erfolgte eine Absicherung von unvollständig ausgefüllten Tarifgruppen. (Ticket #20210212104042)
+ Bei der Eingabe von Werten für mehrere selektierte Mitarbeiter bzw. bei verstecktem Panel mit Personaldetails (links) wurde eine Korrektur vorgenommen. (Ticket #20210305104170)
+ Die Kostenstellen in der Auswahlbox bei der Zuordnung von Mitarbeitern zu Kostenstellen werden jetzt korrekt sortiert.

18. SWOT Dienst

Neuerungen:
+ Alle Einträge, die in das Browser-Log geschrieben werden, werden nun auch in das Windows-Ereignis-Protokoll geschrieben.

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Schnittstellen:
• Die folgenden Schnittstellen wurden überarbeitet: "SWOT Übernahme aus SWOT-Mandant Level 0", "SWOT Übernahme aus SWOT-Mandant Unterste Ebene negativ" & alle Mesonic Schnittstellen.

Neuerungen:
+ Schnittstellen:
• Es gibt eine neue Schnittstelle "SWOT Übernahme aus eigenem Mandant unterste Ebene negativ".

Update 12581

Änderungen vom 13.11.2020-17.02.2021- (v12212 -> v12581)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ In Einstellungen "Unternehmensstruktur" wurde die Bezeichnung "Konsoliderungsstruktur" ersetzt durch "Unternehmensstruktur mit reduzierten Planungsarten".
+ Beim Ändern der Aggregation via Kontextmenü wird nicht mehr berechnet, wenn man sich im Eingabemodus befindet.
+ Beim Export nach MS Excel behalten die Spaltenköpfe behalten ihre Zeilenumbrüche.
+ Im Ist gehen die Abhängigkeiten nicht mehr verloren, wenn die Planungsart der Zeile nicht mehr "Eingabe" ist.
+ Man kann im Ist nur auf Summen-Zeilen keine Abhängigkeiten angeben.
+ Im Detailplan "BAB / Umlagen" paßt sich die Auswahl der Unternehmensstruktur jetzt dem Detailfenster an.
+ Beim Löschen der Eingaben im Hauptbildschirm wird keine Warnung vor einem gesperrten Plan mehr angezeigt.
Ein gesperrter Plan wird dabei trotzdem nicht gelöscht.
+ Das Kopieren von Aggregationen (Plan/Vorschau kopieren) schlägt nicht mehr fehl, wenn eine Aggregation vom Typ "Abhängigkeit" ist und diese Abhängigkeit aber nicht (mehr) existiert. (Ticket #20201116103424)

Neuerungen:
+ Es gibt vier neue Ansichten für den Reiter "Jahreswerte" in "Detail GuV". Die Ansichten werden automatisch geladen.
+ Das manuelle Starten der Komplettrechnung fragt nun, für welche Datenarten man dies tun möchte. Und ob Vor- und Folgejahre berechnet werden sollen.
Wählt man IST, wird auch immer die Vorschau mit ausgewählt.
+ Das Löschen von Eingaben über das Kontextmenü der GuV oder der Unternehmensstruktur führt bei aktivem Eingabemodus nicht mehr zu einer Komplettrechnung.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen
:
+ Es gibt in "Belege bearbeiten" neue Filter für Konten und Kostenstellen. (Ticket #20210111103796)
+ In der Verprobung werden manuelle Belege und eingelesene Belege für die Bilanz gleichbehandelt.
Dabei spielt die Zuordnung des Kontos zur Unternehmensstruktur spielt keine Rolle.
+ Die Gruppierung erfolgt rechtsbündig.
+ Beim Gruppieren im Ist gibt es keine Bezeichnungen der Spalten mehr.
+ Die Schriftart wurde einheitlich.

Neuerungen:
+ Die Kontenrahmen haben jetzt eine Eigenschaft, ob sie numerisch oder alphanumerisch sind (jahresunabhängig).
Es ist eine zusätzliche Einstellung zu dem Jahr.
+ Dem Kontenrahmen wurde die Eigenschaft "Konto nur für manuelle Eingabe" hinzugefügt.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur bezüglich der Verbindung zum Darlehen eines anderen Mandaten und eine Anpassung der Prüfung, ob der Mandant in der Datenbank vorhanden ist.
+ Beim Aufruf eines Darlehens landet mich nicht mehr als erstes im Reiter "Zuordnung", sondern wieder in "Werte".
+ Es erfolgte der Korrektur bei der Verwendung der Auswahl "Auszahlung ab Folgetag verzinsen".
+ Beim Export nach MS Excel behalten die Spaltenköpfe behalten ihre Zeilenumbrüche.

Neuerungen:
+ Die Restschuld kann als Sondertilgung ein Darlehen auf den Bestand Null tilgen (Details --> Ansicht Monate --> rechte Maustaste).

5. Berichtsgenerator

Neuerungen:
+ Die Nachkommastellen bei "Faktor" wurden von 5 auf 10 erhöht.

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Die Berechnung wurde wie folgt geändert:
- 35 Tage: 35 Kalendertage ab Start, nicht ein Monat und 5 Tage
- die Standardregel bleibt unverändert: vielfache von "30 Tage", "60 Tage" = 1 Monat, 2 Monat

Neuerungen:
+ Es gibt einen Zusatzfilter bei mehr als 100.000 Knoten. Für Wertebereich, Zeilentyp, Jahr und Zeile.

9. Alternative Felder

Neuerungen:
+ Bei der Erfassung in verschiedenen Varianten der "Alternative Felder" kann man jetzt Varianten ausblenden.

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Die Berechnung der Zeile "Korrektur" wurde korrigiert.
"Korrektur" ist die Summe der Zahlungen für die gilt:
Zahlungsursache >= Monatsabschluss (1. der Periode nach dem Monatabschluß)
Zahlungsursache < Stichtag
Zahlungstermin >= Stichtag

12. SWOT ETL

Wichtige Korrekturen:
+ Es gab eine Korrektur bei der Übernahme von Stammdaten und die Bezeichnung der Spalte "Personalnummer" im Transform ist jetzt beliebig.

Neuerungen:
+ Tarifgruppen und Krankenkassen und deren Zuordnungen kann man nun auch einlesen werden.
Die Übernahme von Krankenkassen erfolgt als Stammdaten mit Bezeichnung, Stand und Beitragssatz. Der Einlesevorgang wird in der Aktivitätsverfolgung berücksichtigt (wie viele Einträge wurden aktualisiert/gelöscht/hinzugefügt).

13. SWOT Job Editor

Neuerungen:
+ Bei "Werte einrechnen" können jetzt auch optional Plan- und/oder Vorschau-Werte eingerechnet werden. Bisher wurden Plan und Vorschau immer eingerechnet.

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte ein Stabilitätsupdate zum In-Place-Edit.
+ Das Öffnen von HTTPS-Links (Hierarchie vom Typ „Verknüpfung/Link“) wurde angepaßt.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Erkennen von getrennten SQL Standardpfaden für Data und Log.
+ Die Anzeige der Standardspeicherpfade des SQL Servers und die Darstellung bei abweichenden Pfaden (orange statt rot) wurde verändert.
Dabei wurde eine zukunftssichere Technik beim Ermitteln der SQL-Standardspeicherpfade auf einem Remote-SQL Server (serverproperty statt master.dbo.xp_instance_regread) verbaut.

Neuerungen:
+ Die 1-Klick-Wartung ist jetzt für mehrere selektierten Mandanten möglich. Bisher war es nötig, jeden Mandanten einzeln zu selektieren).
Der Punkt „1-Klick-Wartung“ befindet sich jetzt direkt im Mandanten-Kontextmenü (und nicht wie vorher unter „Erweiterte Funktionen“).
Voraussetzung für 1-Klick-Wartung: die Mandanten müssen eine aktuelle Version haben und dürfen nicht während 1-Klick-Wartung in anderen SWOT Modulen bearbeitet werden.
+ Die Funktion „Szenario als Hauptmandant festlegen“ wurde um 2 Optionen (mit/ohne Benutzerrechte) erweitert:
- bisher: „Möchten Sie wirklich den Hauptmandanten mit dem gewählten Szenario ersetzten?“ mit Optionen „Ja" und "Nein“.
- neu: „Möchten Sie auch alle Benutzerrechte im Hauptmandanten mit Rechten aus dem gewählten Szenario ersetzen?“ mit Optionen: „Ja", "Nein" und "Abbrechen"

16. SWOT Berichtsassistent

Neuerungen:

+ Die Nachkommastellen bei "Faktor" wurden von 5 auf 10 erhöht.

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen & Neuerungen:
+ Es erfolgte eine Korrektur beim Wechsel zwischen zwei Mandanten: wenn einer davon noch gar keine Mitarbeiter hatte, dann wurde Mitarbeiter-Liste nicht neu geladen.
+ Beim Anlegen eines neuen Mitarbeiters in einem leeren Mandant erscheinen sie nicht auch in einem anderen Mandanten. (Ticket #20210201103950)
+ Es gibt Verbesserung bei Berechnung von Lohnarten mit mehr als 2 Nachkommastellen + Anwenden von Tarifgruppen beim Berechnen:
• Die angezeigte und berechnete Genauigkeit wurde korrigiert.
Es ist jetzt sogar möglich mit mehr als 4 Nachkommastellen zu rechnen.
• Die Anzahl von Nachkommastellen ist auf max. 8 beschränkt (auch beim Editieren von Lohnarten). (Ticket #20210128103932)
• Das Anwenden von Tarifgruppen beim Berechnen nach Änderungen der Tarifgruppenzuordnung außerhalb von Personal (z.B. nach dem Einlesen von Tarifgruppen via ETL) wurde verbessert.
• Beim Berechnen werden manuellen Anpassungen der Lohnarten, die sonst von Tarifgruppen und Krankenkassen-Zuordnung bestimmt werden (manuelle Anpassungen bei blau markierten KK/TG bleiben somit unverändert), besser berücksichtigt.
• Die angezeigte und berechnete Genauigkeit wurde korrigiert.
+ Monatliche Kostenstellenzuordnung:
• Es gibt jetzt eine Möglichkeit der monatlichen oder jährlich Kostenstellenzuordnung von Mitarbeitern.
• Die automatische Anzeige der Monats-/Jahres-Zuordnung beim Start ist folgende:
Falls es bereits unterschiedliche Monatswerte gibt, wird die Monatsmaske gestartet.
Ansonst wird bei gleichen %-Werten die Jahresmaske angezeigt.
• Es erfolgten diverse Anpassungen bei der Kostenstellenzuordnung für ein Geschäftsjahr mit Monatsversatz
• dynamische Anzeige von Monatskurzbezeichnungen
• Markieren von Geschäftsjahren in der Zuordnungsliste mit Kostenstellen je nach Selektion von Kalenderjahren in der Zeitleiste
• Es gibt nun eine sofortige Umrechnung des Jahresdurchschnittes nach der Änderung der Monatszuordnungen sowie die Übernahme des Jahres-Prozentwertes auf alle Monate.
• Shift+Enter kann bei der Eingabe von Prozentenwerten in Zuordnung zu den Monaten des Geschäftsjahres verwendet werden.
• Beim Speichern erfolgt eine automatische Überprüfung von fehlenden Kostenstellenzuordnungen.
• Es wird eine automatische Gruppierung der Kostenstellenzuordnungen eines nach der Gesamt-%-Zahl vorgenommen.
• Bei einer neuen Kostenstellen-Zuordnung wird Rest-%-Wert automatisch ermittelt, wenn es bereits andere Kostenstellen-Zuordnungen im gleichen Jahr gibt.
• Eine neue Zuordnung wird im selektierten Geschäftsjahr erzeugt. Ohne vorherige Selektion wird die neue Zuordnung im letzten Jahr angelegt.
• Das Selektieren der einzelnen Kostenstellen-Zuordnungen im Zuordnung-Formular der Mitarbeiter-Details kann per Doppelklick auf eine vorhandene Kostenstellen-Zuordnung-Zuordnung erfolgen.
• Die Auswahl von Jahren in der Kostenstellen-Zuordnung wurde auf die in SWOT Personal vorhandenen Jahre beschränkt, um einen Verlust von zuvor gespeicherten Kostenstellen-Zuordnungen (außerhalb der Jahre in SWOT Personal) beim Anlegen eines neuen Jahes zu vermeiden.
• Die Anzeige von Geschäftsjahren mit Monatsversatz in den Mitarbeiter-Details und unter Kostenstellen-Zuordnung erfolgt im Format 2020/21.
+ Die „Berechnen“-Funktionen „Jahr berechnen (aktuelles Geschäftsjahr)“ und „Vorlage anwenden (aktuelles Geschäftsjahr)“ wurden um den Versatz erweitert („Jahr berechnen (aktuelles Geschäftsjahr/Folgejahr)“ / „Vorlage anwenden (aktuelles Geschäftsjahr/Folgejahr)“.
Vorher war die Berechnung nur für Kalenderjahre möglich.
+ Das Jahr wird ca. 2-mal schneller berechnet (im Referenzmandant 24 Sek statt ca. 10 Sek.).
+ Korrekturen bei Vorlagen:
• Das Editieren von Lohnartennamen und der Einstellungen für die Gesamt-Spalte während der Bearbeitung einer Vorlage wurde überarbeitet.
• Unvollständige Vorlagen beim Anlegen eines neuen Jahres und leerer Eingabe bei Feiertagen in den Vorlagen werden jetzt abgefangen. Bisher führten beides zu Problemen.
• Die Berechnung von Feiertagen in der „Gesamt“-Spalte wurde überarbeitet. Bisher blieb die alte Summe bei der Eingabe unverändert und aktualsierte sich erst beim erneuten Öffnen.
• Die Feiertage werden jetzt korrekt berücksichtigt. Bisher wurden Feiertage nicht korrekt geladen und bei der Berechnung weggelassen.
• Die Berechnung von Arbeitsstunden korrigiert.
• Die Anzeige bei zeitlich begrenzten Vorlage-Ständen wurde überarbeitet.
Bisher war die Anzeige inkorrekt, wenn der nächste Vorlage-Stand mittig im Jahr beginnt.
Es wurde immer ein Monat war zu viel an der oberern Grenze angezeigt.
• Die Vorlagen aktualisieren sich bei der Eingabe alle Werte wieder korrekt.
+ Allgemeine Verbesserungen an der Oberfläche / der Handhabung:
• Der Button "Neu" wurde in "Neue Krankenkasse" umbenannt. (Ticket #20201201103590)
• Der Dateinamenvorschlag beim Export nach MS Excel wurde geändert.
– In der Mitarbeiter-Übersicht wird der Ansichtsname und bei Mitarbeiter-Details wird Mitarbeiter-Name mit Personalnummer als Dateiname vorgeschlagen (inkl. Wertebereichsname – Plan, Vorschau etc.).
• In Mitarbeiter-Details:
• Die 3 Zuweisen-Buttons (jeweils rechts von Auswahlboxen für Krankenkassen, Tarifgruppen und Vorlagen) sind hinfällig.
Somit erfolgt die Zuweisung direkt bei der Auswahl Krankenkasse, Tarifgruppe oder Vorlage, und nicht erst durch einen Klick auf den Zuweisen-Button.
Somit spart man Denkfehler und Mausklicks.
• Das Zuweisen von Krankenkassen, Tarifgruppen und Vorlagen über die Auswahlbox (nicht über das Formular mit Zeit-Zuordnungen) setzt eine Zuordnung ab dem in der Zeitleiste gewählten Datum (nicht wie vorher für alle Perioden auch rückwährts für alle Vorjahre).
• Formular für zeitliche Zuordnungen:
• Die Zuordnungen von Krankenkassen, Tarifgruppen und Vorlagen werden direkt wirksam. Somit ist kein doppeltes Speichern mehr nötig (Speichern von Zuordnung & Speichern von Mitarbeiter).
• Die Meldungen beim Anlegen, Kopieren und Löschen eines Geschäftsjahres müssen nicht mehr bestätigt werden.
Diese werden jetzt lediglich zu Information unten rechts als Windows-Warnungen angezeigt und zwar nicht einzeln für jedes Jahr, sondern einmal für alle betroffene Jahre.
• Die Übernahme von Kostenstellen-Zuordnung bei Anlegen / Kopieren eines Jahres erfolgt jetzt automatisch und ohne extra durchrechnen zu müssen.
• Manuellen Änderungen / Anpassungen von Lohnarten, die durch Tarifgruppen und Krankenkassen bestimmt werden, werden jetzt blau markiert und nicht wie bisher mit einem * in der Bezeichnung.
Die Bezeichnungen werden aus den Stammdaten für Tarifgruppen bzw. Krankenkassen gezogen und sind nicht mehr händisch manipulierbar,
• Durch ein Update der Oberflächen (Skin) gibt es neue farbliche Rahmen-Akzente bei Maus-Over, beim Selektieren von Eingabefelder und einen sichtbaren inaktiven Rahmen (bisher grau auf grau, war nicht wahrnehmbar).
• Es gibt eine neue Funktion für ein schnelleres Wechseln zwischen den Mitarbeiter (Weiterblättern zum nächsten / vorherigen Mitarbeiter) ohne die Mitarbeiter-Details zumachen zu müssen und in der Mitarbeiter-Übersicht den nächsten Mitarbeiter auswählen zu müssen.
+ Diverse Korrekturen bei Krankenkassen:
• Die Berechnung nach der ETL-Übernahme wurde angepaßt bezüglich des Zuweisens von Krankenkassen-Beitragssätzen bei der Jahresberechnung nach Änderungen der Krankenkassenzuordnung außerhalb von Personal (z.B. nach dem Einlesen von Krankenkassen via ETL).
• Die Spalte „Stand“ wurde in „gültig ab“ umbenannt (wie bei Tarifgruppen).
• Die nicht aktuelle Versionen von "gültig ab" der gleichen Krankenkassen werden grau unterlegt, um den Unterschied besser darstellen zu können (analog zu Tarifgruppen).
• Die Sortierung der Einträge bei "gültig ab" erfolgt immer absteigend. Der neuste Stand kommt zuerst.
• Es gibt keine Auswahl mehr mit dem Namen „keine“ in der Krankenkassen-Zuordnung (Tabelle mit dem Datum)
Dafür gibt es jetzt die zusätzlichen Auswahlmöglichkeiten „keine“ (als erster) und „verschiedene“ (als letzter) in der direkten Auswahlbox.
Dadurch kann man verschiedene zeitliche Zuordnungen erkennen und alle per 1-Klick löschen (durch Auswahl „keine“)
• Das Selektieren einer bereits zugeordneten Krankenkasse in der Liste beim Aufruf von Krankenkasse-Liste aus den Mitarbeiter-Details funktioniert wieder korrekt.
• Die Probleme mit dem Datumsformat("Stand") bei der Verwendung eines englischen SQL Servers wurden behoben.
• Beim Anlegen einer erster bzw. neuer Krankenkasse wird jetzt der Versatz des Geschäftsjahres zum Kalenderjahr berücksichtigt.
Das Startdatum ist nicht mehr immer "01.01.".
• Das Ändern des Krankenkassen-Typs „privat“ funktioniert mit einem Klick. Bisher musste man erst die Zeile anklicken und dann die Checkbox ändern.
• Es erfolgte eine Problembeseitigung bei einer Datentyp-Umwandlung.
• Korrektur bei Löschen-Bestätigung von markierten Beitragssätzen (und nicht Krankenkassen):
• „Möchten Sie wirklich die markierten Beitragssätze (N) löschen?“.
• Bisher wurde die falsche Meldung angezeigt: „Wollen Sie wirklich die markierten N Krankenkassen löschen?“)
• Das Verfahren beim Löschen von Krankenkassen wurde überarbeitet: statt 3-Schritte-Löschen
• 1. erst bestätigen
• 2. dann merken und
• 3. dann das unsichtbare Gelöschte speichern zu müssen
werden nach der Bestätigung die Stände wirksam gelöscht.
• Die Krankenkassenliste wird wieder vollständig angezeigt, wenn der Zeitraum falsch auf das letzte selektierte Jahr begrenzt wird.
• Die Zuordnung zu Mitarbeitern wurde korrigiert.
Eine neue Krankenkassen-Zuordnung war vorher für die Zukunft auf den selektierten Zeitraum in Mitarbeiter-Details beschränkt.
Daher blieb die alte Krankenkassen-Zuordnung ab dem ersten Datum außerhalb des selektierten Zeitraums unverändert.
Jetzt werden alle aktuellen und zukünftigen Zuordnungen aktualisiert und angezeigt (ohne Begrenzen nach für die Zukunft).
• Die Namensprüfung beim Speichern von Krankenkassen erfolgt jetzt ohne Berücksichtigung von Groß-/Kleinschreibung.
So vermeidet man versehentliches Speichern von gleichnamigen Krankenkassen.
+ Korrekturen bei Tarifgruppen (TG)
• Es erfolge eine Korrektur bei Tarifgruppen, wenn man eine Zuordnung auf „keine“-Zuordnung zurückstellt wird.
• Es gibt keine Auswahl mit dem Namen „keine“ in Tarifgruppen-Zuordnungstabelle mehr.
• Dafür gibt es die zusätzlichen Auswahlmöglichkeiten „keine“ (als erster) und "verschiedene“ (als letzter) in der direkten Auswahlbox.
Dadurch kann man verschiedene zeitliche Zuordnungen erkennen und alle per 1-Klick löschen (durch Auswahl „keine“).
• Beim Anlegen von erster bzw. neuer Tarifgruppen wird jetzt der Versatz des Geschäftsjahres zum Kalenderjahr berücksichtigt.
Das Startdatum ist nicht mehr immer "01.01.".
• Das Verfahren beim Löschen von Tarifgruppen wurde überarbeitet: statt 3-Schritte-Löschen
• 1. erst bestätigen
• 2. dann merken und
• 3. dann das unsichtbare Gelöschte speichern zu müssen)
werden nach der Bestätigung die Stände wirksam gelöscht.
• Die Namensprüfung beim Speichern von Tarifgruppen erfolgt jetzt ohne Berücksichtigung von Groß-/Kleinschreibung.
So vermeidet man versehentliches Speichern von gleichnamigen Krankenkassen.
+ Korrekturen bei Vorlagen (Zentraleinstellungen - ZE)
• Die Urlaubstage pro Jahr werden jetzt korrekt gespeichert.
• Es gibt keine Auswahl mehr mit dem Namen „keine“ in der Vorlagen-Zuordnung (Tabelle mit dem Datum)
Dafür gibt es jetzt die zusätzlichen Auswahlmöglichkeiten „keine“ (als erster) und „verschiedene“ (als letzter) in der direkten Auswahlbox.
Dadurch kann man verschiedene zeitliche Zuordnungen erkennen und alle per 1-Klick löschen (durch Auswahl „keine“)
+ Korrekturen bei Kostenstellen:
• Es erfolgte eine Korrektur beim Löschen von Kostenstellen-Zuordnungen, die gerade angelegt wurden und zum Zeitpunkt des Löschens noch nicht gespeichert waren.

18. SWOT Dienst

Wichtige Korrekturen:
+ Der Standard-Port wieder auf 6666 gesetzt. Damit passen die Einstellungen im SWOT Browser & SWOT Dienst im Standard zusammen.

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Schnittstellen:
• Die Datenquellen für alle DOMUS 4000 Schnittstelllen wurden korrigiert.
• Die Simba ODBC Schnittstellen wurden gelöscht.
• Ebenso die Diamant ODBC Schnittstellen.
• Es erfolgte ein Austausch der Stotax SuSa (xls) Schnittstelle.

+ Dokumentation:
• Es erfolgen Updates des SWOT Controlling 7 Handbuchs und des Installationshinweises.

Neuerungen:
+ Schnittstellen:
• Alle ODBC-Schnittstellen für Diamant gibt es jetzt auch für Oracle-Datenbanken.
• Es gibt jetzt die neuen Schnittstellen "Stotax GDPdU SuSa (csv) Belege" & "Stotax GDPdU SuSa MwSt (csv) Belege".

Update 12211

Änderungen vom 17.10.-12.11.2020 (v12107 -> v12211)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ In der gedrehte Ansichten schauen die Spaltenköpfe per Monatsabschluss jetzt korrekterweise nach dem Ist- und nicht nach dem Vorschau-Abschluß.

Neuerungen:
+ Das Sortieren von Abhängigkeiten wurde umgebaut und es wird jetzt in 2 Schritten sortiert.
Schritt 1 : Alle Abhängigkeiten, die von ihrer eigenen Unternehmensstruktur abhängen, unterste Ebene sind und keine andere Abhängigkeit der gleichen Unternehmensstruktur hängt von einer anderen Unternehmensstruktur ab.
Schritt 2 : Dann wird der Rest sortiert.
+ Das Sortieren der Abhängigkeiten unterscheidet jetzt nach Plan/Ist/Vorschau/alles und aktuelles/alle Jahre. Im Eingabemodus wird zwar sortiert, aber nicht mehr gerechnet. Plan/Ist/Vorschau aktuelles Jahr rechnet auch nur noch die entsprechende Datenart im aktuellen Jahr.
+ Die %-Abweichungen der Jahresspalten (-5 bis +5) zu den Vorjahren in der GuV des Hauptbildschirmes lassen sich jetzt auch editieren und somit zur Planung benutzen.
+ In der GuV des Hauptbildschirmes gibt es neue Spalten für Plan und Vorschau:
• Monatsabschluss -11 bis +12
• Gesamt LTM (-11 bis 0)
• NTM (+1 bis +12)
• Prozentuale Abweichungen "LTM Plan zu LTM Vorschau"
• "LTM Vorschau zu LTM Plan"
• "NTM Plan zu NTM Vorschau",
• "NTM Vorschau zu NTM Plan"
• "NTM Plan zu LTM Plan"
• "NTM Plan zu LTM Vorschau"
• "NTM Vorschau zu LTM Vorschau"
• "NTM Vorschau zu LTM Plan".
(LTM = Last Twelve Month - Letzte zwölf Monate, NTM = Next Twelve Month - Nächste zwölf Monate)
• Monatsabschluß -6 bis +6 Monate
• Zahlungsschema
• Verteilungsschema
+ Die neue Funktion "Mehrjahresplanung" wurde eingebaut. Damit sind Eingaben in den Jahresspalten (-5 bis +5 Jahre) möglich.
Es gibt auch einen "Jahreswerte" im Detailbereich.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)
+ keine Änderungen

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen
+ keine Änderungen

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Die Bezeichnungen der Standard-Verteilungsschemata wurden anpassen. (Ticket #20201020103248)

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte die Umbenennung von "Vorschau2" und "Vorschau (inkl. Bank Ist)" in "Ist-Voschau".
+ In der Grafik wurden der Bankstand und die Kontokorrentlinie etwas dicker dargestellt.
+ Es erfolgte eine Korrektur, so das Daten auch angezeigt werden, wenn eine relevante Zeile eine Bezeichnung mit mehr als 100 Zeichen hat.

Neuerungen:
Im Kontextmnü gibt es 3 zusätzliche Menüpunkte:
• nach Excel exportieren
• zuklappen und aufklappen
+ Es wurde 9 neue Spalten eingefügt:
• Gesamt 12 Monate ab Stichtag
• Vorschau 1. Woche
• KW 15 bis KW 20 ab Stichtag (jeweils als eine Spalte)
+ Eine Exportfunktion nach MS Excel wurde eingefügt.
+ Es wurde eine neue Spalte (2 Wochen) eingefügt und alle Bezeichnungen "optimiert".
+ Der Stichtag lässt sich jetzt nicht mehr ändern. Dafür ist ein Datum wählbar, ab dem man die Liquidität betrachten möchte.
+ In der Liquidität wird jetzt die gewählte Datenart je Windows-Benutzer und Mandant gespeichert (in der Registry). Dadurch landet man nun nach dem Programmstart oder Mandantenwechsel nicht immer in der Vorschau, sondern dort wo man diesen Mandanten verlassen hat.
+ Es erfolgte eine Erweiterung mit der neuen Zeile "CashFlow gesamt" als Saldo aus Ein- und Auszahlungen. Alle 3 Zeilen liegen jetzt über "Bank Endbestand".
+ Es wurden Zeilenfarben geändert sowie einiger Positionen verschoben.

12. SWOT ETL
+ keine Änderungen

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE
+ keine Änderungen

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Die 1-Klick-Wartung wurde mit einer Prüfung und, falls nötig, mit dem Reorganisieren von Beleg-IDs erweitert.
+ Es erolgte ein Skin-Update:
• farbliche Rahmen-Akzente bei Maus über & Selektieren von Eingabefelder
• sichtbare inaktiver Rahmen (vorher grau auf grau, war nicht wahrnehmbar)
+ Es gab eine Korrektur zum Import-Phänomen, wenn ein Import ohne Aktualisieren von Mandanten erfolgte. Dann wurden einige System-Prozeduren nicht erzeugt, was Mandanten-Inkonsistenz zur Folge hatte.

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal
+ keine Änderungen

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:

+ Dokumentation:
• Die Handbücher für SWOT Controlling, SWOT Cube und der Installationshinweisn wurde aktualisert um die Suchfunktion in den PDF-Dateien wieder herzustellen. (Ticket #20201021103256)
+ Branchen:
• Für alle Branchen wurden in den Alternativen Feldern die Zuordnung für Qlik kontrolliert und angepaßt sowie Alternativbezeichnungen Englisch überarbeitet.

Neuerungen:
+ Branchen:
• Es erfolge ein Update alle Branchen mit aktuelle Währungskurse und Zinsen per 4.11.2020.
• Alle Branchen wurden mit neue Schemata für die Verteilung und die Zahlung ausgestattet und zur GuV und Bilanz zugeordnet. Es erfolgen auch Anpassungen der GuV-Zeilen für die Liquidität (Zahlung fix oder variabel).
• Die Schemata für die Verteilung und die Zahlung wurden auch für Setup und das Update aktualisert.
+ Schnittstellen:
• Es gibt neue Schnittstellen "AGENDA GDPdU Kost (ODBC) Belege" & "AGENDA GDPdU SuSa (ODBC) Belege".

Update 12107

Änderungen vom 12.09.-16.10.2020 (v11930 -> v12107)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Die Berechnung % von 100% im Hauptbildschirm der GuV funktioniert wieder korrekt. (Ticket #20201008103174)
+ Ein Problem beim Anzeigen des Zeilenlayouts wurde gelöst. (Ticket #20201002103152)
+ Das Bearbeiten eines Verteilungsschemas beim Aufruf aus der Bilanz funktioniert wieder problemlos. (Ticket #20200918103055)
+ Das Löschen einer noch nicht gespeicherten Summenzeile in der GuV wurde überarbeitet. (Ticket #20200917103052)
+ Diverse Detail-Bereiche wurden leicht angepasst, da durch den neuen Skin etwas mehr Platz nötig wurde und so ein Scrollbalken angezeigt wurde.
+ Es können wieder mehrere Geschäftsjahre direkt nacheinander angelegt werden, ohne die GJ Verwaltung zu verlassen.

Neuerungen:
+ Im Ribbon gibt es jetzt Buttons zu den "Offenen Posten" und zu den "Detailwerten OP". Inclusive neuer Icons.
+ In der GuV werden Jahreswerte angezeigt, wenn die Perioden 1-12 ausgewählt worden sind.
Ansonsten wird der Durchschnitt der Monatswerte für Spalten angezeigt ("Jahr +1" bis "Jahr +5" und "Jahr -1" bis "Jahr -5").

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen:
+ Manuelle Belege werden nur in den Buchungskreisen gelöscht, die beim Einlesen relevant sind (z.B. 10 Schnittstellen in 2 Buchungskreisen --> nur aus diesen beiden Buchungskreisen werden manuelle Belege gelöscht).
+ Im Bereich der Belege wurde die Spalte "Periodendatum" zentriert.
+ Die Berechnung nach dem Einlesen per Batch ermittelt wieder korrekt die Werte auf allen Summmenebenen der Unternehmensstruktur.
+ Die Variablen in den Schnittstellen-Details werden bei einer Korrektur nach dem Speichern korrekt aktualisiert/gelöscht.
+ Manuell eingegebene (geänderte maschinelle) Offene Posten werden beim erneuten Einlesen anhand der Rechnungsnummer korrekt überschrieben.
+ Beim Einlesen von OPs kann der Stichtag nicht später als heutiger Tag sein.
+ Für Hinzufügen und Speichern manueller OP's in der Ansicht "Offene Posten" wurde die fehlende Spalte "Kostenstelle" eingefügt. (Ticket #20200907102965)
+ Der Aufruf der Verprobung nach dem Einlesen von Daten funktioniert wieder problemlos. (Ticket #20200910103004)

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen
+ keine Änderungen

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Die maximale Anzahl von Knoten (Kombination aus Wertebereiche, Geschäftsjahr, Typ, Unternehmensstruktur, Zeile der GuV oder Bilanz, Verteilung) wurde auf die Zahl 200.000 eingeschränkt. (Ticket #20201001103146)

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Alle Summen werden jetzt mit 2 Nachkommastellen dargestellt.

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur in den Bezeichnungen der Altersstruktur: älter --> älter als 60 Tage, später --> später als 30 Tage.
+ Der Unterschied zwischen keinem eingegebenen Zahlungsziel und "0" (sofortige Zahlung) wird korrekt berücksichtigt.
Die Anwendung des Zahlungsziels nach dem Einlesen erfolgt nur noch, wenn das Zahlungsziel eingegeben und gespeichert wurde.
+ Nach einem Mandantenwechsel wird die Liquiditäts-Datenart korrekt auf "Vorschau" zurückgesetzt.
+ Es erfolge eine Korrektur aufgrund des Problemberichtes "Überlauf bei der Konvertierung einer Variante vom Typ (UnicodeString) in Typ (Integer)". (Ticket #20200917103050)

Neuerungen:
+ Die "Gesamt ab"-Spalte hat jetzt auch eine "bis"-Information, da nur Zahlen bis zum letzten SWOT-Jahr existieren.
+ Im Fall eines automatisches Detailwertes müssen die Änderungen mit dem Button "Disponieren bestätigen" bestätigt werden.
+ Die Ansicht "Ist" wurde entfernt.
+ Die neue Zeilen "Summe der Einzahlungen" und "Summe der Auszahlungen" wurden eingebaut.
+ Die Spalten der Vorschau, deren linke Grenze vor dem Stichtag liegt bleiben leer. Das ist nötig, da zwischen linker Grenze und dem Stichtag der Ist-daten liegen für die es keine Daten (Detailwerte) gibt.
+ Es erfolgten Umbenennungen: "Offene Posten" in "Debitorenanalyse" und "Detailwerte OP" in "Offene Posten".
+ Der Ansicht-Detail gibt eine neue Spalte "OP-Rechnungsnummer".
+ Der Stichtagsvorschlag für die Ansicht "Vorschau mit IST" ist jetzt der Zeitpunkt der zuletzt eingelesenen OPs.

12. SWOT ETL
+ keine Änderungen

13. SWOT Job Editor

Neuerungen:
+ Beim OP-Einlesen wird auch für das Einlesen per Batch-Datei das maximale Datum auf "Heute" gesetzt.

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Im Fenster "Zuordnung Cube zu SWOT Co" wurden Anpassungen vorgenommen:
• Die Sortierung der Kostenstellen (die Auswahl der Kostenstelle in der Combobox) funktioniert wieder.
• Bei der Zuordnung zum Ist werden nach Auswahl des Buchungskreises nur die zum gewählten Buchungskreises dazugehörigen Konten und Kostenstellen angeboten. Mehrfache Selektion etc. wurden auch berücksichtigt.

Neuerungen:
+ Die Verdichtung ist jetzt je Wertebereich möglich und es gibt unterschiedliche Verdichtung-Modi:
• Verdichten und Original-Datensätze archivieren (verdichtete Werte werden dadurch abgeschlossen und nicht mehr editierbar)
• Verdichten und Original-Datensätze unwiderruflich löschen (verdichtete Werte bleiben weiter editierbar z.B. im Plan-Wertebereich)
• ein Wertebereich mit den meisten unverdichteten Datensätzen wird vorausgewählt
+ Die Ribbon-Leiste wurde mit „Daten verdichten…“ unter Tools und mit "Druckvorschau" in der Toolbar oben aktualisiert.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur für den. SQL Server 2019. Es gab ein Problem mit der "swotdbo"-SQL-Anmeldung mit dem Folgefehler einer nicht korrekten Lizenzfreischaltung.

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Bereinigung beüglich der jährlichen Kostenstellen-Zuordnung.

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Neuerungen:
+ Branchen:
• Die Branchen 20000000 SWOT Industrie & Handel, 20001000 SWOT Wohnungswirtschaft, 20002000 SWOT PBV Pflege-Buchführungsverordnung & 20003000 SWOT Med MVZ + Ärzte wurden überabeitet:
verkürzte Bilanz, ohne Balanced Score Card, angepaßte Kontenrahmen, aktualiserte ENG-Übersetzungen für GuV und Bilanz und Zuordnung zu Qlik

Update 11929

Änderungen vom 17.07.-11.09.2020 (v11599 -> v11929)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Das Sperren / Entsperren des aktiven Benutzers wurde optimiert. Dies in Vorbereitung, um zukünftig den Status parallel arbeitender Benutzer anzeigen zu können.
+ Der Monatsabschluß wird wieder in diversen Spalten-Anzeigen korrekt berücksichtigt (Ist-Bezeichnung in Vorschau-Spalten, Monatsbereich in per-Monatsabschluß-Spalten).
+ Das Löschen der Werte in den Eingabezeilen (Vorschau, aktuelles Jahr) funktioniert wieder.
+ In der gedrehten GuV-Ansicht besitzen alle Filter jetzt immer die Auswahl "alle / benutzerdefiniert / leer / nicht leer". Die Daten werden auch bei aktivem Filter korrekt geladen.
+ In den Einstellungen der Unternehmensstruktur wurden folgende Änderungen vorgenommen:
• beim Struktur importieren werden alle Strukturen, die schon kopiert worden sind, jetzt grau dargestellt.
• alle Spalten können jetzt gefiltert werden

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen:
+ Die Berücksichtigung des Stichtages erfolgt schon beim Einlesen ("interne" Programm-Logik): falls Ausgleichsdatum < Stichtag, dann wird das Ausgleichsdatum = Stichtag
+ Null-Belege (Soll & Haben = 0) werden nicht mehr als ungültig betrachtet, sondern sie werden einfach gelöscht.
+ Das Kopieren von Schnittstellen wurde überarbeitet (Effekt: Mehrfaches Erscheinen von identischen Schnittstellen nach der Kopie).
+ Das Einlesen der Anfangsbestände über eine Batch-Datei funktioniert wieder.

Neuerungen:
+ In dieser Version wird jetzt "protokolliert", ob die Berechnung der Werte (für Plan / Ist / Vorschau) überhaupt ausgeführt wurde und wenn ja, mit welchen Parametern.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Das Fenster / Formular für die Eingabe der Bereitstellungs- / Abschlussgebühren wurde überarbeitet.

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgten Anpassungen bei der Datumseingabe.
+ Das Problem eines bei der Berechnung der Durchschnitte wurde behoben. (Ticket #20200904102953)

8. Zahlungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ "Offene Posten" als Zahlungsschema läßt sich nur bei GuV-Zeilen zuordnen, die an Bilanzzeilen mit der Planungsart Forderungen/Verbindlichkeiten fortschreiben.
+ "Offene Posten" als Zahlungsschema erscheint auch in der der Übersicht der Knoten.

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Forderungen/Verbindlichkeiten, deren Erzeuger zwischen Monatsabschluss (erster Tag des Monats) und dem gewählten Stichtag liegen, werden nicht mehr berücksichtigt.
+ Die Anfangsbestände aller Spalten wurden um die nicht mehr berücksichtigten Forderungen/Verbindlichkeiten korrigiert.

Neuerungen:
+ Es gibt jetzt "Notiz" als Spalte
+ Es gibt Hinweistext, falls nicht alle Zeilen zu sehen sind.

12. SWOT ETL

Wichtige Korrekturen:
+ Es wurde eine neue Verschlüsselungsart für die Zugangsdaten eingeführt.
+ Die Anzahl der Spalten mit dem gleichen Typ kann größer 255 sein.
+ Die Länge der Extraktspalten wurde vergrößert.
+ Beim Änderung von Jobelementen erfolgt das Speichern viel schneller bei einer größeren Anzahl der Elemente.

Neuerungen:

+ ETL Jobs sind nun auch für SWOT Personal sichtbar und einsetzbar.

13. SWOT Job Editor

Neuerungen:
+ Der Job Editor wurde für das Einlesen von OP-Schnittstellen erweitert.

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Ein Problem beim Start von SWOT Cube bei Verwendung eines englisch-sprachigen SQL Server 2017 wurde behoben (bei einem deutsch-sprachigen SQL Server trat dieses Problem nicht auf, da das Datum-Feld automatisch umgewandelt (Zeichenkette <> Datum). Diese Anpassung betrifft auch das Laden von Kennzahl-Hierarchien (falls Tausendertrennungs- oder Komma-Zeichen vom Standard abweichen). (Ticket #20200901102924)
+ Es erfolgten diverse Oberflächen-Anpassungen:
• weißes Suchpanel (statt grau, denn das wirkte inaktiv)
• kleine durchsichtige Buttons (Schießen, Lupe) bei Filtern, Suche etc.
• Standardhöhe bei Spaltenköpfen und Fußzeile. Bisher war die Standardhöhe zu schmal, so dass untere Pixel bei einigen Buchstaben abgeschnitten wurden.
• neue Sortiersymbole bei Spaltenköpfen
+ Es wurden ein Stabilitätsupdate für Drill-Down-Laden & In-Place-Edit durchgeführt: kein Splash-Fenster mehr beim Laden von Drill-Down-Details (nur ein Warten-Cursor),
Dadurch ist die Anzeige ruhiger, weniger fehleranfällig und der Cursor bleibt in der In-Place-Zelle. Bisher musste man die Zelle nach kurzem Aufpoppen von Splash-Fenster zum Editieren nochmals anklicken.
+ Es erfolgen weitere Optimierungen der Drill-Down Anzeige: Reduzieren von möglichen doppelten Hierarchien beim Editieren (Auswahlboxen) in Dimensionspalten.

Neuerungen:
+ Das automatische Aktivieren des „Speichern“-Button in Top-Down beim Kopieren vom selektierten Cube-Knoten zwischen unterschiedlichen Wertebereichen wurde als Funktion neu hinzugefügt. Ab sofort muß im unteren Bereich nichts manuell verändert oder angeklickt werden. Diese Das automatische Aktivierung des Speicherns gilt nur für das Kopieren (nicht für Ändern / Verschieben wo, eine manuelle Änderung weiter erforderlich ist).
+ Es wurde neue Excel-artige Filter im Customizing der Dimensionselementen und der Messwerte eingebaut.
+ Es gibt eine neue Suchleiste bei Ansichten. Und zwar über den Knopf „Suchen…“.
+ Es gibt auch mehr Platz für Drill-Down-Tabelle durch neuen Schalter-Button „Grafik/Tabelle“ (statt Tabs „Drill-Down-Tabelle (Eingabe) / Drill-Down-Grafik“).
+ Durch das Verstecken von Schalter-Tabs „Basis-Funktionen / Erweiterte Funktionen“ gibt es nun mehr Platz für Top-Down-Planung.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur in der Ansicht „Alle Mandanten“ (Problem beim Versuch eine neue Notiz hinzuzufügen).
+ Es gab eine Reparatur der inkorrekten Hauptwährungs-Anzeige durch „Überprüfen & Verkleinern“ bei allen aktuellen Mandanten oder mit „Erweiterte Funktionen / Reparaturfunktionen / Standardwerte wiederherstellen“ bei einem ausgewählten Mandanten.
+ Es wurde eine Stabilitätskorrektur bei Benchmark-Test durchgeführt.
+ Es erfolgten diverse Oberflächen-Anpassungen:
• weißes Suchpanel (statt grau, denn das wirkte inaktiv)
• kleine durchsichtige Buttons (Schießen, Lupe) bei Filtern, Suche etc.
• Standardhöhe bei Spaltenköpfen und Fußzeile (vorher war die Standardhöhe zu schmal, so dass untere Pixel bei einigen Buchstaben abgeschnitten wurden)
• neue Sortierungssymbole bei Spaltenköpfen
• Flaches Design von Spaltenköpfen
+ Beim Wechsel des aktuellen Mandanten per Doppelklick oder auch per 1-Klick beim Start von SWOT Modulen (Controlling, Personal, Cube, ETL) aus dem SWOT Browser erfolgt jetzt ohne Prüfung, ob der Benutzer im anderen Modul gerade aktiv ist. Das soll insbesondere beim Start mit gespeicherten Anmeldedaten für weniger Verwirrung sorgen und Denkfehler verhindern, wenn man in dem Mandanten/Szenario landet, welcher gerade mit einem anderen SWOT Modul bearbeitet wird. Jeder Wechsel vom aktuellen Mandanten wird in Common-Logtabelle protokolliert.

16. SWOT Berichtsassistent

Wichtige Korrekturen:
+ Das Problem "Die DisplayGridlines-Eigenschaft des Window-Objektes kann nicht festgelegt werden" wurde behoben. (Ticket #20200606102200)

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Es ergab sich eine Korrektur beim Zuweisen von Vorlagen, Krankenkassen und Tarifgruppen außerhalb des selektierten Zeitraums.
+ Die Berücksichtigung von Firmeneinstritt / -austritt beim Speichern von Vorlagen, Krankenkassen und Tarifgruppen wurde verbessert.
+ Es erfolgten diverse SWOT Oberflächen-Anpassungen:
• weißes Suchpanel (statt grau, denn das wirkte inaktiv)
• kleine durchsichtige Buttons (Schießen, Lupe) bei Filtern, Suche etc.
• Standardhöhe bei Spaltenköpfen und Fußzeile (vorher war die Standardhöhe zu schmal, so dass untere Pixel bei einigen Buchstaben abgeschnitten wurden)
• neue Sortierungssymbole bei Spaltenköpfen
• flaches Design von Spaltenköpfen
+ Der Firmeneintritt wird bei Mitarbeiter-Details-Anzeige korrekt berücksichtigt. Bisher waren die Daten erst ab dem nächsten Monat bzw. nur beim Editieren im Eintrittsmonat ersichtlich).
+ Es erfolgten diverse Korrekturen bei der Kostenstellenzuordnung:
• Aktualisierung von ungültigen Zuordnungen (bisher war es nur durch das Löschen von ungültigen Jahr-Kostenstellen-Zuordnungen + dessen Neu-Anlage möglich).
• Verhindern, daß bei mehrmaligen Anpassungen von Kostenstellenzuordnungen (insbesondere nach gescheitertem Aktualisieren von nicht mehr ungültigen Zuordnungen) sich solche Zuordnungen sich vermehren (mehrere Zuordnungen je angepasstem Jahr)
+ Das Speichern von "Einsatz" & "Qualifikation" in den Stammdaten wurde korrigiert und somit wird das Speichern von neuen doppelten Einträgen verhindert.
+ Bei der Auswahl von "Einsatz" & "Qualifikation" sind die Listen jetzt alphanummerisch sortiert.
+ Die Breite der Auswahlboxen für "Einsatz" & "Qualifikation" wurde angepaßt.
+ Es gab eine Korrektur beim Laden von Lohnarten, wenn die Anzahl der Lohnarten die Anzahl 255 übersteigt. (Ticket #20200702102400)
+ Es wurden Absicherungen bei der Zuordnung (Vorlagen, Tarifgruppen, Krankenkassen) in einem neuen noch nicht gespeicherten Mitarbeiter vorgenommen.
• Absicherung zu Eintritt / Austritt bei Zuordnungen (Vorlagen, Tarifgruppen, Krankenkassen)
• Korrektur beim Speichern von Zuordnungen (Vorlagen, Tarifgruppen, Krankenkassen)
• Korrektur beim Prüfen von zulässiger Personal-Modul-Version bei Programmstart (3-stellige Build-Nummer wurde falsch eingestuft)
+ Ein Problem in der Lohnart-Formel (Division durch 0, +/-Unendlichkeit etc.) bei Zuweisen von Vorlagen, Tarifgruppen und Krankenkassen wird jetzt abgefangen.
Wenn die Lohnart-Formel einen Fehler hat und einen Zirkelbezug o.Ä. auslöst, dann wird eine Meldung angezeigt und es wird ein Log-Eintrag mit dem Hinweis auf "Problem"-Lohnart erzeugt. Bisher hat sich Programm ohne Rückmeldung aufgehängt. (Ticket #20200728102622, Ticket #20200724102604, Ticket #20200723102598, Ticket #20200702102400 & Ticket #20200622102312)
+ Es erfolgten diverse Stabilitätskorrekturen zu Lohnarten / Kostenstellen:
• kein Fehler mehr beim Laden von Mitarbeiterdetails für Lohnarten ohne definiertes Layout (Ticket #20200723102584)
• beim Anlegen einer neuen Lohnart werden Spalten „Gesamtzeile (Mitarbeiterübersicht)“ und „Berechnungsreihenfolge“ mit Standardwerten befüllt
• Log-Eintrag und Abbruch der Berechnungen beim Zirkelbezügen bei der Dateneingabe (Ticket #20200723102598 & Ticket #20200702102400)
• Aktualisieren von Kostenstellenzuordnung in der Mitarbeiter-Übersicht nach dem Speichern von neu angelegten Mitarbeitern
• Bestätigung von nicht gespeicherten Änderungen beim Schließen von Mitarbeiter-Kostenstellenzuordnung

Neuerungen:
+ Beim Anlegen von Mitarbeiter mit neuer Personalnummer (Kopieren beim Speichern) werden jetzt auch bestehende Kostenstellenzuordnungen mitkopiert
+ Es gibt einen neue Filter ala MS Excel in der Mitarbeiter-Übersicht für Text- und Lohnarten-Felder mit Zahlenspanne.
+ Das Ausführen von ETL-Jobs kann jetzt direkt aus SWOT Personal erfolgen ohne den ETL Manager starten zu müssen. Und zwar mit dem neuen „Pfeil“-Button „Import via ETL-Job…“.
+ Beim Aktualisieren von Kostenstellenbezeichnung in SWOT Controlling aktualisieren sich auch die Kostenstellenbezeichnungen automatisch in SWOT Personal ohne einen Neustart von SWOT Personal.
+ Die Anzahl von Lohnarten wird ab jetzt auf 1000 Lohnarten beschränkt, damit die Einschränkung des SQL Servers auf die Anzahl von Spalten pro Tabelle berücksichtigt wird.
+ Es gibt eine neue Such-Funktion in den Lohnarten.

18. SWOT Dienst
+ keine Änderungen

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Wichtige Korrekturen:
+ Schnittstellen
• Die DATEV OP-Schnittstellen erneuert und gelten jetzt für den Monatsabschluß und für freien Stichtag.
• Alle Schnittstellen "SAGE GS-Buchhalter" wurden "SAGE 50" umbenannt.
• Die Schnittstellen für "HS" wurden mit "HS Finanzwesen" und "HS Personal" neu strukturiert.

Neuerungen:
+ Dokumentation:
• Das SWOT Controlling Handbuch wurde aktualisiert.

+ Schnittstellen
• Die Schnittstelle "DATEV Pro KRExport Kost mit Kostenstellenbezeichnung (alle Konten) (ODBC) Belege" eingefügt.
• "SAGE HR Suite Kost Anzahl Mitarbeiter (ODBC) Belege" wurde neu hinzugefügt.

Update 11598

Änderungen vom 28.05.-16.07.2020 (v11464 -> v11598)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ Die "Unternehmensstruktur-Synchron"-ID werden auf -1 gesetzt, wenn die gespeicherte ID nicht mehr existiert. (Ticket #20200608102206)
+ Es erfolgten diverse kleine Korrekturen. (Ticket #20200609102210, #20200406101643)
+ Das Aufräumen von SSRS-Daten wurde überarbeitet, so daß Datensätze zu nicht mehr existierenden Berichten entfernt werden.
+ Beim Speichern nach der Bilanzeingabe erfolgte eine Korrektur. (Ticket #20200526102103)

Neuerungen:
+ Das Filtern (Strg-F) ist jetzt neben GuV und Bilanz (untereinander) auch bei der Unternehmensstruktur, Bilanz (nebeneinander), gedrehter Ansicht (GuV/Unternehmensstruktur) und in den Einstellungen (Unternehmensstruktur, GuV, Bilanz) möglich. (Ticket #20200520102057)

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen:
+ Beim Einlesen werden bereits vorhandene OP-Belege korrekt gelöscht.
+ Falls die Kostenstellenzuordnung geändert wird, werden die OPs noch mal nach neu nach SWOT übertragen.
Zwischen durch erschienen die Werte nicht in Detailwerte OP. (Ticket #20200623102327)
+ Beim Umstellen des Datums auf benutzerdefiniertes Format in den Zusatzfeldern wird nach der Änderung wieder der Speichern-Button aktiv.
+ Die Einleseprozedur wurde beschleunigt.
+ Für die Importvorschau führt ein kleinerer Ablaufbalken (wie beim Einlesen) zu einer signifikanten Beschleunigung der Vorschau.
+ Beim Einlesen der Anfangsbestände werden manuellen Belege korrekt gelöscht.

Neuerungen:
+ Es gibt die Variable ###Stichtag### für die Abfragen der OP (für Datenquelle und Importregel).

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur im Formular für Bereitstellung und Abschlussgebühren.
+ Die Eingabe der Restschuld bei manuellem Darlehen wurde korrigiert.

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Anlagevermögen

Wichtige Korrekturen:
+ Bei den Anlagenzugängen läßt sich die Änderung der Fortschreibung wieder problemlos speichern. (Ticket #20200512101972)
Die Fortschreibungszeile wird auf den Standardwert gesetzt, wenn die "alte" Position gelöscht wurde.
+ Es erfolgten diverse kleine Korrekturen. (Ticket #20200612102236, Ticket #20200604102178)

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema
+ keine Änderungen

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Beim Verschiebung von OPs über Jahresgrenzen wurde die Berechnung für beide Jahre (Quelle und Ziel) korrigiert.

12. SWOT ETL

Wichtige Korrekturen:
+ Bei Änderungen von Jobelementen ist das Speichern viel schneller bei einer größeren Anzahl der Elemente.
+ Meldungen im ETL werden jetzt lesbarer angezeigt. Vorher war alles nach dem Zeilenumbruch nicht mehr lesbar. (Ticket #20200406101644)

Neuerungen:

+ Es gibt eine neue Funktionalität für die Übernahme von Mitarbeiterstammdaten und die Übernahme von Kostenarten nach SWOT Personal.

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgte eine Korrektur bei der Drill-Down Anzeige (fehlende Hierarchien-Namen bei einzelnen Datensätzen meist bei Dimensionen mit vielen unterschiedlichen Dim-Elementen aus gleicher Hierarchie).
+ Eine kleine Optimierung für eine bessere Performance wurde bezüglich Stammdaten-Abfragen durchgeführt.
+ Es gab eine Stabilisierung bei In-Place-Edit. (Ticket #20200619102303)
+ Das Problembericht "Der mehrteilige Bezeichner <UID…> konnte nicht gebunden werden" wurde gehoben. (Ticket #2015111810000104)

Neuerungen:
+ Der %-Anteil ist für x-beliebigen Messwert in einer Cube-Ansicht frei einstellbar.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgten Korrekturen beim Anlegen von neuen Mandanten aus vorhandenen Mandanten. (Ticket #2019091810000021)
+ Beim Anlegen von neuen Mandanten aus vorhandenen Mandanten kann im allerersten Geschäftsjahr der Anfangsbestand der Bilanz nur noch aus dem aktuellen Jahr kommen. (Ticket #2019083010000054)
+ Es erfolgte eine Korrektur der Log-Eintrag / Anzeige von Exportdateinamen (inkl. Datum und Uhrzeit) falls die Option (Datum und Uhrzeit an Dateinamen anhängen) beim Exportieren gewählt wurde.

16. SWOT Berichtsassistent
+ keine Änderungen

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Es erfolgten diverse Verbesserungen bei der Eingabe von Werten in den Mitarbeiter-Details:
• Abfangen von leeren Eingaben, die zum Absturz führen können (Löschen von Werten mit Entf oder Backspace-Taste / Leerzeichen statt 0 eintragen etc.)
• Vermeiden von redundanten Umrechnungen (z.B. bei Shift-Enter Eingabe von 12 Werten ab Januar werden die Werte einmalig für alle Monate eingetragen statt – 12-mal ab Jan, 11-mal ab Feb etc., 10-mal ab März et. Wie bei Ein-Wert-Eingabe)
• Aktualisieren bei der aller ersten Eingabe bei der aller ersten Lohnart in Mitarbeiter-Details (Mitarbeiter ohne Daten wurden vorher mit 0 überschrieben, erst nach dem Speichern und wiederholten Aufruf waren die Eingaben zu sehen). (# 20200622102312)
+ Das automatische Eingrenzen des Zeitraums wurde korrigiert (auf das aktuelle Jahr, wenn der Wertebereich komplett leer ist, die alten Personal-Daten in einem anderen Wertebereich liegen und das aktuelle Jahr ebenso leer ist).
+ Probleme, die entstanden, wenn die Geschäftsjahre mit Monatsversatz unvollständig sind (d.h. vorne oder hinten des Kalenderjahres die Daten fehlen) werden jetzt angefangen.
+ Das Aktualisieren der Zeitleiste nach einer Veränderung der „Jahre“ wurde korrigiert.
+ Das Schieben des Zeitraums nach Wechsel vom Wertebereich, falls im neu gewählten Wertebereich das zuletzt angezeigte Jahr fehlt, wurde überarbeitet.
+ Das Kopieren in Vorjahren ist verbessert worden.
+ In den Mitarbeiter-Details erfolgte eine Korrektur beim Ändern der Zeitleiste außerhalb der vorhandenen Jahre.
+ Es gab Änderungen die Krankenversicherung betreffend (Aktion und Zuweisen der Vorlage im versetzten Geschäftsjahr). (Ticket#20200430101855)
+ Per Dopplklick in die Zeitleiste wird nicht mehr automatisch ein neues Geschäftsjahr angelegt. (Ticket #2019032010000028)
+ Ein Problem beim Geschäftsjahr anlegen wurde behoben. (Ticket #2019040110000099)

Neuerungen:
+ Per Dopplklick in die Zeitleiste wird nicht mehr automatisch ein neues Geschäftsjahr angelegt. (Ticket #2019032010000028)
+ Daten können frei kopiert werden zwischen den Wertebereichen. (Ticket #2019032010000037)

18. SWOT Dienst

Wichtige Korrekturen:
+ Das Aufräumen von SSRS-Daten wurde überarbeitet, so daß Datensätze zu nicht mehr existierenden Berichten entfernt werden.

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Neuerungen:

+ Dokumentation:
• Es erfolgte ein Update des Handbuches für SWOT Controlling.

+ Schnittstellen
• Es wurden neue Schnittstellen für SelectLine Version 20 eingefügt.

Update 11463

Änderungen vom 31.03.-27.05.2020 (v11265 -> v11463)

1. SWOT Co (Hauptprogramm)

Wichtige Korrekturen
:
+ In den Einstellungen der Unternehmensstruktur können beim Import von Kostenstellen mit gleichzeitiger Zuordnung jetzt auch nur die Kostenstellen ohne Zuordnung geholt werden.
+ Beim Kopieren von Daten über das GuV-Kontextmenü werden jetzt wieder die Aggregationsregeln kopiert.
+ Der Aufruf der Summenbildung in der GuV funktioniert jetzt auch dann problemlos, wenn der Aufbau keinerlei Summen besitzt. (Ticket #20200506101929)
+ Die SSRS-Datenbereitstellung bei UKV-Berichten funktioniert wieder problemlos. Die Änderung betrifft auch den SWOT Dienst. (Ticket #20200326101494)
+ Die Konsolidierungsstruktur erlaubt wieder das Eingeben in GuV und Bilanz.
+ Ein Problem der Fenstergrößenanpassung beim Schließen eines Detailfensters wurde behoben. (Ticket #20200414101708)
+ Die Zirkelprüfung in der Summenbildung der GuV wurde korrigiert. Die Strukturen zum Prüfen wurden nicht korrekt initialisiert, wenn die erste Zeile der GuV eine Summe ist.
+ In den Einstellungen der GuV wird nach dem Wechsel einer Zeile (Summe) oder dem Speichern die aktuelle Zeile in der Liste der Summanden selektiert und angezeigt.
+ Auch bleiben nach dem Wechsel einer Zeile (Summe) die Summanden an der aktuellen Position stehen und springen nicht mehr nach oben.
+ In der Bilanz (nebeneinander) lassen sich via Kontextmenü die Zahlungsschemata problemlos zuweisen.
+ In der Übersicht in der "Internen Verrechnung" verschwinden beim Aktualisieren keine Zeilen mehr.
+ Die SSRS-Datenbereitstellung funktioniert jetzt auch wenn es pro Geschäftsjahr mehr als 3000 Unternehmensstruktureinheiten gibt.
Bisher war die Anzahl auf 3000 begrenzt.
Die Änderung betrifft auch den SWOT Dienst und den SWOT Berichtsassistent. (Ticket #20200408101677)

Neuerungen:
+ Es wurden 4 neue Icons in Ribbon eingebaut.
+ Für GuV-Zeilen mit der Planungsart "Interne Verrechnung" ist jetzt auch eine Fortschreibung in die Bilanz möglich.
Weiterhin kann die Mehrwertsteuer berücksichtigt werden und die Verteilung ist aktiviert worden.

2. Interfaces (Schnittstellenmanager / Belege manuell bearbeiten)

Wichtige Korrekturen:
+ Es gab kleine Änderungen in der Oberfläche bei Verdichtung, Belege bearbeiten und Importregeln.
+ Eine Änderung in der Darstellung des Verlaufsbalkens beim Einlesen von Daten ermöglicht ein schnelleres Einlesen.
+ Im Abgleich erfolgt nun wieder eine bessere Berücksichtigung von manuellen Belegen in den Details (Auflistung von Schnittstellen).
+ Beim Anwenden des Kontenrahmens werden die Kreditoren korrekt berücksichtigt.
+ Das Laden eines Kontenrahmens bei alphanumerischen Konten wurde verbessert. (Ticket #20200408101676)
+ Bei mehrfacher Selektion von Konten ist jetzt auch die Eigenschaft "Werte einrechnen" immer noch editierbar, wenn auch Bankkonten selektiert sind.
+ Es erfolgte Korrektur bei der Anwendung der OP-Aussenstandsdauer in der Oberfläche.
+ Für einige wichtigen Datumsformate wird trotz der Einstellung aus der Combobox das Verfahren benutzt, als ob dieses Format manuell eingegeben worden wäre.
Dabei braucht man keine Änderung der Importregel zu machen. Es ist für Benutzer unsichtbar.
+ Im Reiter "Datenquelle" des Schnittstellen-Manager werden die Änderungen für die Datenquelle jetzt auch wieder gespeichert, was früher nicht immer der Fall war.
+ Bezüglich der Anwendung von Aussenstandsdauer auf Rechnungsnummern beim Einlesen ist es nun egal, ob Rechnungsnummer VOR der OP-Stichtag liegt oder danach.
Entscheidend ist der OP-Typ (hier: offen). Bisher hat man die Aussenstandsdauer nur für Rechnungen VOR dem Stichtag angewendet.
+ Beim Einlesen von Rechnungsnummer in die Offenen Posten können wieder die ursprüngliche Rechnungsnummer mit eingelesen.
+ Bei versetztem Geschäftsjahr werden beim Einlesen von Offenen Posten der Versatz bei Auswahl des Monats (letzter Monatsabschluss) korrekt berücksichtigt.

Neuerungen:
+ Das Einlesen von OPs wurde geändert. Der Buchungskreis wird zusätzlich in die OP-Nummer aufgenommen.
Dies hat eine einmalige "Nebenwirkung": Wenn man die OPs schon bereits eingelesen und diese disponiert hat, dann müssen beim erneutem Einlesen 1x die OPs wieder disponieren werden.
Anschließend ist das nicht mehr nötig. Es ist eine einmalige Umstellung.

3. Kontokorrent
+ keine Änderungen

4. Darlehen

Wichtige Korrekturen:
+ Die Bestandskorrektur läßt sich wieder ändern. Zwischenzeitlich konnte man nur sie löschen und neu einlegen.

5. Berichtsgenerator
+ keine Änderungen

6. Anlagevermögen
+ keine Änderungen

7. Wechselkurse
+ keine Änderungen

8. Zahlungsschema

Wichtige Korrekturen:
+ Alle Knoten für das Zahlungsschema "100% sofort" werden vollständig geladen.
+ Die Filter für die Zeilen in "Anwendung" werden jetzt nach Zeilenreihenfolge und nach "Rubriken (GuV, Aktiva, Passiva) sortiert.

9. Alternative Felder
+ keine Änderungen

10. Verteilungsschema
+ keine Änderungen

11. Offene Posten / Liquidität

Wichtige Korrekturen:
+ Die Bilanzzeilen werden nun entsprechend ihrer hinterlegten Reihenfolge sortiert
+ Die Zahlungen aus dem Anlagevermögen werden komplett berücksichtigt. (Ticket #20200429101828)
+ Im Detail der Liquiditätsansicht werden alle Datumsspalten korrekt dargestellt und korrekt sortiert.

Neuerungen:
+ Es gibt eine Ansicht "Vorschau (inkl. Bank-Ist)".

12. SWOT ETL
+ keine Änderungen

13. SWOT Job Editor
+ keine Änderungen

14. SWOT CUBE

Wichtige Korrekturen:
+ Der Analyse-Modus wurde so optimiert, dass die zeitliche Gruppierung von Datensätzen jetzt dynamisch erfolgt (je nach Zeit-Felder, die in einer Ansicht beteiligt sind).
Das bringt einerseits mehr Flexibilität und Details, da jetzt eine Gruppierung bis auf Belegdatum möglich ist.
Andererseits wird bessere Performance erreicht, wenn in einer Ansicht nur Jahre, Quartale, Monate oder Wochen benutzt werden, denn solche Gruppierung kann die Anzahl gruppierter Datensätze von Millionen auf wenige Hunderte reduzieren.
+ Es erfolgt eine Stabilisierung beim In-Place-Edit. (Ticket #20200504101883)
+ Die Icons für Planung/Analyse/Entwurf wurden erweitert, um besser erkennen zu können, welcher Modus gerade aktiv ist.
+ Beim Löschen einer Ansicht wurde eine Korrektur vorgenommen.
Bisher gab es ein Problem bei der Prüfung, ob die zu löschende Ansicht von andere Benutzer verwendet wird.

15. SWOT Browser

Wichtige Korrekturen:
+ Die Probleme nach dem Schließen des SWOT Browsers wurden durch das Zurücksetzen einer Komponente behoben.
+ Beim „Stamm- und Bewegungsdaten kopieren“ und Kopieren von Pe-Daten zwischen Mandanten mit Einsatz und Qualifikation wurde eine Verbesserung vorgenommen.
+ Ein Problem beim Setzen der Berechtigungen, wenn es in unterschiedlichen Jahren unterschiedliche Unternehmensstruktur gibt, wurde behoben. (Ticket #20200401101584)

16. SWOT Berichtsassistent

Wichtige Korrekturen:
+ Die SSRS-Datenbereitstellung funktioniert jetzt auch wenn es pro Geschäftsjahr mehr als 3000 Unternehmensstruktureinheiten gibt.
Bisher war es auf 3000 begrenzt.
Die Änderung betrifft auch den SWOT Dienst und den SWOT Controlling. (Ticket #20200408101677)

17. SWOT Personal

Wichtige Korrekturen:
+ Der Aufruf der Jahresverwaltung aus dem „aktiven“ Wertebereich, welcher noch keine Personaldaten hatte (bei einem neuen Mandanten ohne jegliche Daten gab es keine Probleme), wurde korrigiert.
+ Ein Problem nach dem Löschen von einem einzigen Jahr im Wertebereich ist beseitigt worden.
+ Der „Löschen“-Button beim Start von Jahresverwaltung ist nicht mehr automatisch im Fokus / aktiv.
+ Das Anwenden von Vorlagen und Beitragssätzen zur Krankenversicherung ist überarbeitet worden.
+ Die Berechnung für der Sozialversicherung erfolgt wieder nach "Vorlage anwenden". (Ticket #20200514102008)
+ Die Zuweisung von Vorlagen und Krankenversicherung zu Mitarbeitern wurde überarbeitet. (Ticket #20200430101855)
+ Es erfolgten diverse Korrekturen für Mandanten mit versetztem Geschäftsjahr:
• Durchführung einer "Aktion" (prozentuale / absolute Veränderung) in einem Zeitraum vor Beginn des ausgewählten Geschäftsjahres oder nur Teil-Änderung des Geschäftsjahres (nicht alle Monate, über Jahresgrenze)
• Anzeige von Aktion-Zeitleiste mit/ohne Versatz (je nach Zeitleiste in der Mitarbeiter-Übersicht)
• Zuweisen von Vorlagen und Krankenversicherung im versetzten Geschäftsjahr (Ticket #20200430101855)
+ Das Speichern des ersten Mitarbeiters in einem frisch angelegten Mandanten wurde optimiert:
• keine Meldung mehr „Es kann kein Jahr angelegt werden, das vor X liegt“ beim Ziehen der Zeitleiste vor dem 1.Jahr in den Mitarbeiter-Details
• keine Jahr-Auswahl vor dem 1.Jahr mehr möglich
+ Das Speichern von Mitarbeiter-Details mit Werten und Zuordnungen wurde umfassend überarbeitet:
• Kein Duplizieren mehr von zeitlichen Zuordnungen zu Krankenkassen, Tarifgruppen und Vorlagen.
• Beim Speichern werden Werte im angezeigten Zeitraum und die Zuordnungen (Krankenkassen / Tarifgruppen / Vorlagen) für die gesamte Zeit (außerhalb des gewählten Jahres) korrekt gespeichert.
• Es erfolge eine umfassende Bereinigung des Quellcodes. (Ticket #20200420101773 und #20200420101762)
+ Das Anlegen der Mitarbeiter wurde überarbeitet. (Ticket #20200420101773)
+ Es erfolgte eine Absicherung, dass mindestens eine Vorlage (VL) / Tarifgruppe (TG) / Krankenkasse (KK) vorhanden ist, bevor man in die zeitliche Zuordnung zu VL / TG / KK landet, um Folgefehler zu vermeiden.
Bei nicht Vorhanden startet nach einem Hinweis die entsprechende Verwaltung von VL / TG / KK.
+ Die Zuordnung-Auswahl „keine Zuordnung“ steht für VL / TG / KK nicht mehr zu Verfügung.
Um „keine Zuordnung“ zu erreichen, muß man eine Zuordnung löschen und nicht „keine Zuordnung“ zuordnen.
+ Das Löschen von Zuordnungen funktioniert.
+ Folgende Korrekturen wurden vorgenommen:
• beim Zuweisen einer Vorlage in einem Mandanten mit Monatsversatz
• beim Zuweisen einer Tarifgruppe in einem Mandanten mit Monatsversatz
• beim Zuweisen einer Krankenkasse in einem Mandanten mit Monatsversatz
• beim Eintragen von Eintritt- / Austrittdatum nicht über Datumsauswahl, sondern händisch in einem abweichenden Format.
+ Das Löschen / Kopieren von Jahren in Mandanten ohne Monatsversatz wurde verbessert. (Ticket #20200401101577)

Neuerungen:
+ Es gibt einen neuen Button „Suchen…“ in der Mitarbeiterübersicht.
+ Es gibt jetzt ein manuelles Ein-/Ausklappen der Gruppierung in der Mitarbeiter-Übersicht.
+ Es gibt eine neue Funktion „alle Gruppen aus-/zuklappen“ im Kontextmenu.

18. SWOT Dienst

Wichtige Korrekturen:
+ Die SSRS-Datenbereitstellung bei UKV-Berichten funktionert wieder problemlos. Die Änderung betrifft auch SWOT Controlling. (Ticket #20200326101494)
+ Die SSRS-Datenbereitstellung funktioniert jetzt auch wenn es pro Geschäftsjahr mehr als 3000 Unternehmensstruktureinheiten gibt.
Bisher war es auf 3000 begrenzt.
Die Änderung betrifft auch den SWOT Controlling und den SWOT Berichtsassistent. (Ticket #20200408101677)

19. SWOT Online-Update
+ keine Änderungen

20. SWOT Installer / SWOT Setup
+ keine Änderungen

21. Sonstiges

Neuerungen:

+ Allgemein:
• Es gibt einen neuen Programmordner "Alternative Felder" mit den englischen Übersetzungen (GuV-, Bilanz- und Berichtszeilen) und dem QLIK-Mapping für alle Branchen.

+ Branchen
• Die Einstellungen und der Reporting SWOT Med-, KHBV-, EÜR-, Kfz-Betriebe-, Factoring- und EigV-Branchen wurden überarbeitet.
• Alle Branchen wurden mit aktuellen Währungskursen aktualisiert.

+ Dokumentation:
• Der Installationshinweis wurde bezüglich SQL Servers 2019 CU1 angepaßt.

Referenzkunden
UelzenaFranz Schuck GmbHWMK Maschinenbau R. Wagner GmbHIVS GmbHD&W David & Wulf GmbH & Co. KGeepos GmbHBBG Braun BeteiligungDKB Finance GmbHStadtwerke Oranienburg GmbHEUROPA SERVICE AutovermietungGreen Way SystemsIn-der-City-Bus GmbHTropical IslandsSCC EVENTS GmbHWidynski & Roick CateringKöhler-Transfer GmbH & Co. KGStiftung Lebenshilfe ZollernalbKreitinger Maierhofer SteuerberatungDEHOGA