Branchenlösung Wohnungswirtschaft

In der Immobilienwirtschaft und speziell in der Wohnungswirtschaft sind in den letzten Jahren die Anforderungen an ein aussagekräftiges Controlling / Reporting stark gestiegen. Informationen für Banken, Aufsichtsräte und Gesellschafter müssen regelmäßig bereitgestellt werden. Von der Übernahme der Daten aus Finanzbuchhaltung, Kostenstellen und Statistik zum Beispiel aus WODIS, RECON oder allen anderen üblichen Vorsystemen bis zur Auswertung nach den gängigen wohnungswirtschaftlichen Kennzahlen in einem vorkonfigurierten Reporting / Controlling bietet das SWOT Controlling-System eine für die Wohnungswirtschaft, Immobilienwirtschaft und Grundstückswirtschaft erprobte und praxisbewährte Lösung.

Durch die hinterlegten Standard-Kontenrahmen wie SKR 03 oder SKR 04 und der Kontenrahmen der Wohnungswirtschaft ist eine Struktur der Gewinn– und Verlustrechnung und der Bilanz definiert, in der Sie sich sofort zurechtfinden. Aufbauend auf dieser Struktur können Sie eine umfassende Planung über mehrere Monate und Jahre unter Berücksichtigung von Zahlungsströmen, Cash-Flow und Liquidität einfach und effizient durchführen. Durch Planung der aufwandserzeugenden Bereiche und mehrstufigen Umlagen und Verrechnungen ist eine aussagekräftige Darstellung verschiedener Bereiche wie z.B. Profit-Center oder Cost-Center möglich. Ebenso schnell können Sie Entwicklungen in einer separaten Vorschauebene antizipieren und Szenarien verfolgen. 
Für eine detaillierte Personalplanung kann über SWOT Controlling hinaus das Modul SWOT Personal genutzt werden. Es erlaubt eine Planung über Tarifgruppen und bezüglich vieler weiterer Vorlagen und Aspekte wie z.B. Urlaubsgeld oder die anteilige Zuordnung von Mitarbeitern zu Kostenstellen.

Erfassen Sie beliebig viele statistische Werte, die anschließend für die weitere Kennzahlenbildung und das Reporting / Controlling zur Verfügung stehen. Insbesondere die Anbindung des ERP/Wawi-Systems für qm, KWh, m³, etc. aber auch die Übersicht über laufende Verträge und deren Bestandteilen gewinnen immer stärker an Bedeutung.

Mit dem SWOT System erhalten Sie die Schnittstellen zu allen gängigen Buchhaltungssystemen. Eine von Ihnen benötigte Schnittstelle ist nicht in unserer Liste enthalten? Legen Sie die Schnittstelle individuell an oder kontaktieren Sie uns, mit dem Knowhow unserer Datenbankexperten können wir Ihnen sicher weiterhelfen.

Details zum Thema Schnittstellen finden Sie in der Schnittstellenübersicht.

Die individuellen Gegebenheiten eines Unternehmens können flexibel in einer freien Baumstruktur abgebildet werden. Der Detailierungsgrad wird vom Nutzer bestimmt, zum Beispiel bis auf Ebene vom Portfolio, Quartier, Wirtschaftseinheiten, Wohneinheiten oder Hausaufgängen.

 

Unsere Vorkonfiguration beinhaltet ein umfangreiches Kennzahlen– und Business-Intelligence-System (BI). Über 40 vorkonfigurierte Berichte zu alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen stehen zur Verfügung:

Dashboards, Auswertungen zu Deckungsbeiträgen, Cash-Flow, Liquidität, BWA nach DATEV, Kennzahlen auf qm-, Auswertungen zur Erlös– und Kostenstruktur von Objekten, BAB-Berichte u.v.m.
Dieser Berichte können vom Anwender problemlos selbst erstellt werden.

 

 

Anwenderberichte aus der Wohnungswirtschaft finden Sie im Bereich Referenzen.

Lernen Sie SWOT kennen!

Seit 20 Jahren vertrauen unsere Lizenznehmer aus ganz unterschiedlichen Branchen auf uns und unsere Software, um solide Fakten für Management-Entscheidungen zu gewinnen. Wir präsentieren Ihnen SWOT gern persönlich in einer Online-Präsentation oder klassisch bei Ihnen vor Ort.

Termin vereinbaren
Referenzkunden
UelzenaFranz Schuck GmbHWMK Maschinenbau R. Wagner GmbHIVS GmbHThomas Sabo GmbH & Co. KGD&W David & Wulf GmbH & Co. KGeepos GmbHBBG Braun BeteiligungDKB Finance GmbHStadtwerke Oranienburg GmbHEUROPA SERVICE AutovermietungGreen Way SystemsIn-der-City-Bus GmbHTropical IslandsSCC EVENTS GmbHWidynski & Roick CateringKöhler-Transfer GmbH & Co. KGStiftung Lebenshilfe ZollernalbKreitinger Maierhofer SteuerberatungDEHOGA