Konsolidierung

Das Thema Konsolidierung von Plan- und Ist-Daten ist bei jedem Mittelständler mit Holding-/ Konzernstruktur ein aktuelles Thema. 

Datenquellen

Die Zusammenführung von Ist-Daten aus verschiedensten Quellen wird über den Schnittstellenmanager strukturiert unterstützt. Die Datenhaltung erfolgt in separaten Buchungskreisen, die jeweils verprobt werden. Ein einheitlicher Konzernkontenrahmen ist NICHT notwendig. Die Werte der jeweiligen Landeswährungen werden nach Stichtags- oder Durchschnittskurs umgerechnet.

Zentrale oder dezentrale Nutzung

SWOT Co kann einerseits dezentral in den jeweiligen Tochtergesellschaften eingesetzt werden. Die SWOT Mandanten werden dann einfach in die Zentrale übertragen und dort zusammengeführt.
Alternativ kann der gesamte Konzern auch aussschließlich zentral gepflegt werden.

Konsolidierungsbuchungen

Die Konsolidierungsbuchungen werden über ein Buchungsjournal erzeugt oder aus den Buchhaltungssystem extrahiert und über eine separate Schnittstelle eingelesen.

Transparentes Reporting

Im Reporting können die einzelnen Stufen der Konsolidierung zusammen oder einzeln betrachtet werden und dies sowohl mit Ist- und Plan- als auch mit Vorschau-Daten, gruppiert über Länder, Business Units etc.

Downloads

Referenzkunden
Uelzenaad AUGROSTU BerlinSage bäurer GmbHHochschule für Technik und Wirtschaft BerlinFranz Schuck GmbHWMK Maschinenbau R. Wagner GmbHFOM Hochschule für Ökonomie und ManagementIVS GmbH